Google-Ausfall zeigt Bedeutung von Datensicherheit in SaaS-Anwendungen

Vor dem Hintergrund des Ausfalls zahlreicher Dienste von Google vergangenes Wochenende betont Markus Rex, Cloud-Experte und Country Manager DACH bei Datto, die Bedeutung von Datensicherheit in SaaS-Anwendungen, insbesondere für KMU. [...]

Markus Rex, Country Manager DACH bei Datto
Markus Rex, Country Manager DACH bei Datto (c) Datto

Der Ausfall zahlreicher Anwendungen von Google am vergangenen Wochenende hat verdeutlicht, wie weitreichend die Konsequenzen sein können. Für die privaten User ist es häufig nur ein Ärgernis, wenn bestimmte Dienste für einige Zeit nicht verfügbar sind. Für Unternehmen kann es allerdings sehr schnell kritsch werden, wenn sie nicht auf ihre Anwendungen zugreifen können oder die Daten verloren gehen. 

Was viele Unternehmen in diesem Zusammenhang nicht wissen: Die mit den Anwendungen erstellten Daten sind von den Anbietern keineswegs vollständig gesichert. Für Datenverlust aufgrund von Anwenderfehlern, Malware-Angriffen oder Sabotage sind die Anbieter der entsprechenden Dienste nicht verantwortlich. Wenn also ein Mitarbeiter versehentlich Daten löscht, es zu einer Verschlüsselung durch einen Ransomware-Angriff kommt oder Daten aufgrund eines Anwenderfehlers überschrieben werden, liegt es in der Verantwortung des Anwenderunternehmens, entsprechende Systeme zur Datensicherung und zur Wiederherstellung vorzuhalten. Tut das Unternehmen dies nicht, sind die Daten in der Regel verloren. 

IT-Dienstleister sind heutzutage in der Lage, die Daten ihrer Kunden aus SaaS–Anwendungen zu schützen, zu sichern und im Fall der Fälle schnell wiederherzustellen. Dieser „SaaS Protection“ genannte Service nutzt dafür innovative Technologien, die automatisiert und im Hintergrund dafür sorgen, dass die SaaS–Daten geschützt sind. 

Mit der Zunahme der SaaS–Anwendungen im Business-Umfeld wird sich Saas Protection zum Standard entwickeln und ein unverzichtbarer Bestandteil bei der Datensicherheit werden. Sollten die Anwenderunternehmen noch nie davon gehört haben oder einfach davon ausgehen, dass ihre Daten von den SaaS-Anbietern gesichert werden, ist es höchste Zeit für ein Umdenken.

*Markus Rex verantwortet als Country Manager das Geschäft von Datto in DACH. Er war u.a. Mitbegründer und CEO von ownCloud. Darüber hinaus verantwortete er für viele Jahre das SUSE–Linux-Geschäft, war CTO der Linux Foundation und Mitglied des Vorstands der Open Source Business Foundation.

Werbung


Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .