Kostenlose Swift-Wokshops in allen Apple Stores weltweit

Vom 5. bis 11. Dezember finden im Rahmen der Computer-Science-Education-Week in allen 487 Apple Retail Stores weltweit Code-Workshops statt. Die Registrierung ist ab sofort möglich. [...]

Ein Apple Store in München (c) Apple
Ein Apple Store in München

Hour of Code-Workshops gehören schon jetzt zu den beliebtesten Veranstaltungen in Apple Stores und lehren die Grundlagen der Informatik auf Basis der Programmierwerkzeuge der Code.org. Apple und Code.org verbindet das gemeinsame Ziel, jedem Schüler die Möglichkeit zu geben, Informatik zu lernen.
„Hour of Code verkörpert perfekt unsere Vision Apple Stores zu einem Ort für die Gemeinschaft werden zu lassen, an dem man sich trifft, lernt und unterhalten wird“, sagt Angela Ahrendts, Apple-Retail-Chefin. 
„Seit wir Hour of Code im Jahr 2013 gestartet haben, hat Apple sein Engagement von Jahr zu Jahr gesteigert und Wege gefunden, um mehr Kindern Informatik nahezubringen“, sagt Hadi Partovi, Gründer und CEO von Code.org. „Die globale Präsenz, die Apple durch seine Stores und talentierten Mitarbeiter bietet, hat zehntausende von Kindern erreicht und mit der Einführung von Hour of Code in Swift Playgrounds können wir das Thema Programmieren bei noch mehr Kindern adressieren.“
Swift Playgrounds
In diesem Jahr werden an vielen Apple Standorten die Hour of Code-Workshops eine Einführung in Swift Playgrounds beinhalten, jene kostenlose neue App für iPad, die Programmieren zum Leben erweckt. Das interaktive Interface von Swift Playgrounds ermutigt Anfänger erste Schritte mit Swift zu unternehmen. Swift ist die einfach zu erlernende Programmiersprache von Apple, die von professionellen Entwicklern benutzt wird, um erstklassige Apps zu erstellen.
Eine neue Hour of Code-Challenge in Swift Playgrounds macht es für jedermann einfach, seinen eigenen Ein-Stunden-Programmierkurs einzurichten. Für diejenigen, die ihre Programmier-Fähigkeiten auf dem iPad weiter ausbauen möchten, fügt Swift Playgrounds eine neue Vielzahl an Lektionen der „Learn to Code 3-Stufe“ sowie einen begleitenden Leitfaden für Pädagogen hinzu.
Hour of Code für Pädagogen 
Zusätzlich zu den Workshops in den Stores hat Apple eine Reihe von Werkzeugen entwickelt, um Hour of Code auf Schulen und Gemeindezentren auszuweiten, darunter beispielsweise einen kostenlosen Moderationsleitfaden, der unter anderem neue Ideen für den Unterricht oder Gruppenaktivitäten liefert. 
Bald Apple Store in Österreich?
In Österreich gibt es noch keinen Apple Store, doch Gerüchte verdichten sich, dass Apple auch hier einige Läden eröffnen will (die COMPUTERWELT http://www.computerwelt.at/news/detail/artikel/117213-geruechte-um-erstes-apple-geschaeft-in-wiener-kaerntner-strasse/ - external-link>berichtete). Ob sich das noch bis Dezember ausgeht, ist ungewiss. Für West-Österreicherbleibt die Möglichkeit, Apple Stores in Deutschland  oder der Schweiz (z.B. München oder Zürich) aufzusuchen.

Werbung

Mehr Artikel

Schlechte Arbeitsbedingungen schaden Freelancern. (c) pixabay
News

Gig-Economy gefährdet das Wohlbefinden

Die digitale Gig-Economy, in der Freelancer über Vermittlungsplattformen Aufträge finden, boomt weltweit. Doch oft sehr schlechte Arbeitsbedingungen gefährdeten auf Dauer das Wohlbefinden der Auftragsarbeiter, warnt eine aktuelle Studie der Universität Oxford. […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.