KPN, Qualcomm und Ericsson starten Betriebsversuch für LTE-M

KPN hat in Zusammenarbeit mit Qualcomm Technologies und Ericsson den ersten europäischen Betriebsversuch mit der neuen Internet of Things (IoT)-Technologie LTE-M gestartet. Bei dem Versuch wurden Qualcomms Testgeräte und ein LTE-IoT-Modem von Ericsson verwendet. [...]

LTE-M ist energiesparend und benötigt eine geringe Bandbreite. (c) Fotolia / weedezign
LTE-M ist energiesparend und benötigt eine geringe Bandbreite.

Das Modem hilft Geräteherstellern, die Mobilfunkverbindungen für IoT-Applikationen mit geringer Datenrate kostengünstiger und durch ein Narrowband-Modem effektiver an ein breites Spektrum an neuen Möglichkeiten zu adressieren, darunter intelligentes Energiemanagement und Messungen, Gebäudesicherheit, Infrastruktur, industrielle Steuerung und Automatisierung, Point-of-Sale-Systeme, Asset Tracking, Medizintechnik, Beleuchtungsanlagen und Telematik.
„Qualcomm freut sich sehr, in das gemeinsame Projekt mit KPN und Ericsson involviert gewesen zu sein. Es ist ein wichtiger Meilenstein in der Entwicklung der Maschinen-Kommunikation. Das MDM9206-Modem ist Teil einer Produktreihe, die dafür entwickelt wurde, die neue Generation von LTE in kommerziellen Geräten für zukünftige IoT-Produkte und -Services mit wenig Kosten, wenig Energie und einer geringen Bandbreite, jedoch einer hohen Netzabdeckung zu unterstützen und gleichzeitig die Akkulaufzeit im Vergleich zu früheren LTE-Generationen zu verbessern“, Roberto Di Pietro, Vice President, Business Development bei Qualcomm Europe.

Werbung

Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .