Kritische Sicherheitslücke: Axis rät zu Firmware-Upgrade

Vor kurzem wurde eine kritische Sicherheitslücke entdeckt, die über das Internet zugängliche Axis-Produkte betrifft. Angreifbar sind Geräte mit der Firmware 5.20 bis 6.20.X. [...]

Axis: Kritische Sicherheitslücke (c) CC0 Public Domain - pixabay.com
Axis: Kritische Sicherheitslücke

Ein unabhängiger Forscher hat Axis auf die Sicherheitslücke hingewiesen und plant, diese am 18. Juli 2016 zu veröffentlichen. Die Lücke „CVE-2016-AXIS-0705 Remote Format String“ (hier einehttp://www.axis.com/files/faq/CVE-2016-AXIS-0705-Remote_String_Format.pdf - external-link>Beschreibung als PDF) kann dazu verwendet werden, die Kontrolle über das betroffene Gerät zu erlangen. Ein laut Axis „geringeres Risiko“ besteht bei Geräten hinter einem geschützten Netzwerk, bei per AHVS (Axis Video Hosting System) verbundene Netzwerk-Kameras und Kameras, die ein Teil der Axis Companion-Lösung sind.

Axis empfiehlt allen Anwendern, sobald wie möglich ein Upgrade auf die neue Firmware vorzunehmen, um das Risiko zu beseitigen. Die Firmware kann mithilfe des Toolshttp://www.axis.com/files/faq/CVE-2016-AXIS-0705-Remote_String_Format.pdf - external-link>Axis Camera Management oder von derhttp://www.axis.com/global/en/support/downloads - external-link>Axis Support-Website heruntergeladen werden.

„Axis verfolgt bei seinen Produkten bewährte Branchenmethoden in der Reaktion und Schließung von Sicherheitslücken, um die Risiken für Kunden zu minimieren. Sofort als die Sicherheitslücke entdeckt wurde, haben wir ein Service-Release entwickelt und unsere Partner informiert“, erläutert Fred Juhlin, Senior Cybersecurity Analyst bei Axis Communications. „Obwohl die meisten installierten Kameras sich vermutlich hinter einem geschützten Netzwerk befinden und die Wahrscheinlichkeit, betroffen zu sein, gering ist, sehen wir die Lücke als kritisch an und empfehlen, dass Benutzer ein kontrolliertes Firmware-Upgrade der betreffenden Produkte vornehmen. Dabei sollten sie den Hardening Guide befolgen, um mögliche Sicherheitslücken weiter zu reduzieren.“

Weitere Informationen dazu finden Sie auf derhttp://www.axis.com/global/en/support/faq/FAQ116268 - external-link>englischsprachigen FAQ-Seite. (rnf)

Werbung


Mehr Artikel

Ein Forschungsprojekt aus Dänemark will rechtzeitige Reparaturen ermöglichen und zeitgleich Kosten sparen. (c) pixabay
News

Autos sollen künftig Straßenzustand erfassen

Autos sollen bei jeder Fahrt den Zustand der Straßen erfassen und melden, auf denen sie unterwegs sind. Diese Idee wollen Eyal Levenberg, Assistenzprofessor an der Dänischen Technischen Universität und sein Doktorand Asmus Skar in einem Projekt verwirklichen. So könnten eventuell nötige Reparaturen so frühzeitig beginnen, dass sich schwere Schäden vermeiden lassen. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .