Leiche in Cupertino: Apple-Mitarbeiter hat offenbar Selbstmord begangen

Der Apple-Mitarbeiter, der tot in einem Konferenzraum im Apple-Hauptquartier gefunden wurde, hat offenbar Selbstmord begangen. [...]

Selbstmord bei Apple (c) CC0 Public Domain - pixabay.com
Toter bei Apple - es war Selbstmord

Wie wir http://www.computerwelt.at/news/wirtschaft-politik/unternehmen/detail/artikel/115487-leiche-bei-apple-in-cupertino-gefunden-mitarbeiter-ist-tot/ - external-link>kürzlich berichtet haben, wurde diese Woche in einem Konferenzraum im Apple-Hauptquartier am Infinite Loop in Cupertino die Leiche eines Mitarbeiters aufgefunden. Nachdem sich Apple und die Polizei bislang bedeckt gehalten haben, gibt es nun neue Informationen.

Wie die lokalen Polzeibehörden http://money.cnn.com/2016/04/28/technology/apple-employee-death-gun-suicide/index.html - external-link>laut CNN gegenüber der Presse bestätigten, soll sich der Apple-Mitarbeiter selbst durch einen Schuss in den Kopf getötet haben – es seien keine weiteren Personen beteiligt gewesen. Den Informationen zufolge soll die Waffe neben der Leiche gefunden worden sein. Verschiedenen Berichten zufolge soll es sich um einen 25-jährigen Ingenieur handeln. Der ABC-Reporter Matt Keller, der als erster über den Vorfall bei Apple berichtet hat, will zwar die Identität des Mannes herausgefunden haben, diese wurde aber noch nicht offiziell bestätigt. (rnf)

Werbung

Mehr Artikel

Auf Einladung von Huawei Technologies Austria besuchten auch mehr als 30 Partner und Kunden von mehr als 15 österreichischen Kooperationsunternehmen das Fach-Event in Shanghai. (c) Huawei
News

Huawei Connect 2018: Mit KI zur Smart City

Mitte Oktober 2018 fand in Shanghai die Technologie-Fachmesse „Huawei Connect“ mit Fokus auf Künstliche Intelligenz und smarte Stadtentwicklung statt. Mehr als 30 Kunden und Partner von rund 15 österreichischen Kooperationsunternehmen folgten der Einladung von Huawei Austria und erhielten tiefe Einblicke in die neuesten Technologien – von der „Reisinnovation“ bis zum urbanen Nervensystem. […]

Ein Feldexperiment mit 430 Studenten zeigt von Frauen häufig aufopferndes Verhalten als große Motivationsstütze. (c) pixabay
News

Chefinnen bringen Teams zu Höchstleistungen

Frauengeführte Arbeitsgruppen erzielen bessere Prüfungsergebnisse. Trotzdem beurteilen männliche Team-Mitglieder die Führungsleistung von Frauen schlechter. Zu diesem Schluss kommen Forscher des Bonner Forschungsinstituts zur Zukunft der Arbeit (IZA) in ihrer neuen wissenschaftlichen Erhebung. […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.