Linzer s2G.at bringt HR-Tool für KMU

Die neue Partnerverwaltung des Linzer Unternehmens s2G.at bietet unter anderen Mitarbeiterverwaltung, Tools für Teambefragungen und strategische und operative Planung. [...]

Thomas Öllinger ist bei s2G.at für die Entwicklung der Software „Partnermanagement“ verantwortlich. (c) S2G.at GmbH
Thomas Öllinger ist bei s2G.at für die Entwicklung der Software „Partnermanagement“ verantwortlich.
s2G.at ist ein Linzer Softwareunternehmen, das speziell in der Implementierung von Spezialsoftware tätig ist. Aus der Umsetzung von maßgeschneiderten Anwendungen entstehen dabei auch Programme, die als Stand-Alone-Produkt anwendbar sind. Ein aktuelles Beispiel ist die s2G.at Partnerverwaltung. Die webbasierende Anwendung wurde speziell mit einem s2G.at Kunden mit hohen Sicherheitsansprüchen entwickelt. Dank des Erfolges wurde das umfassende Tool nun als freie Software weiterentwickelt und präsentiert.
Neben frei definierbaren Anamnese- und Fragebogendesigner beinhaltet die Software auch Funktionen des Bewerbermanagements und Werkzeuge für Personalauswahl und Recruiting. Kern der Partnerverwaltung ist die Mitarbeiterdatenverwaltung mit Archivierung aller wichtigen Unterlagen. Entwickelt wurde die webbasierende Software für Compliance-sensible Kunden. Sie beinhaltet daher alle s2G.at-spezifischen Sicherheitsmaßnahmen. Die Software ist laut Entwickler Thomas Öllinger auch ideal für kleine und mittlere Unternehmen. Alle wichtigen Funktionen zur Mitarbeiterverwaltung sind laut Öllinger in der s2G.at Partnerverwaltung standardmäßig enthalten. Alle wichtigen Dokumente wie Lebensläufe oder Zeugnisse werden in der Datenbank gespeichert. Durch den Einsatz von Open Source Technologien können auch spezifische Anforderungen der Nutzer einfach und kostengünstig integriert werden. Tools wie die komfortable Erstellung von Mitarbeiterfragebögen und Anamneseunterlagen erleichtern die Arbeit der HR-Manager wesentlich.
Die s2G.at Partnerverwaltung unterstützt auch aktiv die Personalplanung und die Erreichung strategischer und operativer Unternehmensziele. Neben Skillmanagementsystemen zählen auch Recruiting-Tools zu den meistgenutzten Komponenten der Software. Unternehmen mit hohem Bewerberaufkommen können das Recruiting über diese Tools verwalten. Ein spezielles Online-Bewerbermanagement sortiert dabei Anfragen in standardisierte Masken und erleichtert die Auswertung. Auch die finale Auswahl der Bewerberinnen und Bewerber kann softwaregestützt abgeschlossen werden.(pi)

Mehr Artikel

Tina Stewart leitet den Bereich Global Market Strategy für Cloud Protection und Licensing bei Thales. (c) Thales
Kommentar

Die Zukunft der Datensicherheit

IT-Sicherheitsabteilungen sind in diesem Jahr gefordert wie vielleicht noch nie und sind entsprechend ausgelastet. Vielleicht ist jetzt ein guter Zeitpunkt, sich daran zu erinnern, dass die Auseinandersetzung mit der langfristigen Sicherheit von Daten der Schlüssel zum Aufbau einer Zukunft ist, der wir alle vertrauen können. Ein Kommentar von Tina Stuart. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*