Lite-On Technology: Auto-Elektronik soll anziehen

Der taiwanesische Hardware-Hersteller Lite-On Technology steckt sich hohe Ziele und plant, den Umsatzanteil mit eigenen Produkten für Automobilelektronik 2018 um 10 bis 15 Prozent zu erhöhen. [...]

(c) chesky - Fotolia.com

Dies hat CEO Warren Chen kürzlich bekanntgegeben. Zu diesen technologischen Elementen zählen neben der Lichttechnik auch Sensoren zur Unfallvermeidung, Rundumkameras oder Head-Up-Displays.

Chen erklärte zudem, dass der Verkauf von Kompenenten für Cloud-Server, optoelektronische Produkte, High-End-Kameramodule sowie Speichergeräte dem Unternehmen 2016 weiterhin als Wachstumtreiber diene. Bislang ist der Elektronikriese aus Fernost ist vor allem für seine DVD- und CD-Brenner bekannt.

Am Markt für Cloud-Server erwartet Chen in diesem Jahr eine robuste Entwicklung und ein dynamisches Wachstum, mit zunehmendem Bedarf an High-End-Power Management-Systemen, Gehäusen, Speichergäten und Stand-By-Batterien.

Aktuell hält http://www.liteonit.com/ - external-link>Lite-On Technology global einen Marktanteil von 10 Prozent im Bereich der Automobilbeleuchtung, den es 2016/17 laut Chen auf bis zu 20 Prozent erhöhen will. Die Erträge für Automobilelektronik-Produkte erreichten 2015 über 309,42 Millionen US-Dollar, was fünf Prozent des Gesamt-Jahreserlöses des Konzerns ausmachte, wie der CEO ausführte. (pte)

Werbung

Mehr Artikel

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.