M2M-Schneelösungen am Hochzeiger im Pitztal

Zum Start in die neue Skisaison bietet die Telekom Austria Group M2M neue Lösungen für die Wintersaison an. Ab sofort haben die Mitarbeiter der Hochzeiger Bergbahnen ein neues Tool, das ihre Arbeit in der kalten Jahreszeit erleichtert. [...]

Pistenfahrzeuge der Hochzeiger Bergbahnen (c) Albin Niederstrasser
Pistenfahrzeuge der Hochzeiger Bergbahnen

Bis dato wussten die Lenker der Pistenfahrzeuge der Hochzeiger Bergbahnen nicht, ob es über Nacht auf den Bergen geschneit hatte und wie hoch die neue Schneelage war. Diese Informationen sind aber wichtig, da bei Neuschnee die Pisten präpariert werden müssen, damit die Skifahrer sich nicht durch hartgefrorenen Neuschnee kämpfen müssen. So mussten die Mitarbeiter der Bergbahnen täglich in den frühen Morgenstunden vor Beginn des Liftstarts miteinander telefonieren und eine Entscheidung über ihren Pisteneinsatz treffen, der dann teilweise gar nicht erforderlich war und unnötig Zeit und Kosten verursachte.

Doch das ist Schnee von gestern. Die Hochzeiger Bergbahnen wurden mit einem „M2M Schneehöhenmessungstool“ ausgestattet, das es den Mitarbeitern erlaubt, Informationen über die aktuelle Schneelage auf den Bergen zu erhalten. Sobald es mehr als 10 cm geschneit hat erhalten alle Mitarbeiter früh morgens ein SMS mit der Info über die aktuelle Schneehöhe und können so entsprechend ihre Arbeit einteilen.

Über einen Datenlogger mit eingebauter SIM-Karte werden alle Schneehöhen- und Temperaturdaten auf die Webplattform FLEXify übertragen und grafisch aufbereitet. Der Betriebsleiter der Bergbahn kann darüber auch selbstständig die Alarmierung verwalten und bestimmte Personengruppen zuweisen.

Die Pistenfahrzeuge der Hochzeiger Bergbahnen verfügen über eine Flottenmanagement-Lösung der Telekom Austria Group M2M. Bis dato gab es wenig Transparenz bei der Verrechnung mit den einzelnen Subunternehmern, Leistungen konnten nur unter bürokratischem Aufwand entsprechend zugeordnet werden. Auch hier werden die notwendigen Daten über Hardware mittels eingebauter SIM-Karte auf eine Webplattform übertragen und können dann entsprechend ausgelesen, zugeordnet und abgerechnet werden.

Telekom Austria Group M2M bietet seit mehr als zwei Jahren branchespezifische Telematik-Lösungen für die Wintersaison an. So ist Gries am Brenner die erste Gemeinde Österreichs, die spezielle Winterdienstlösungen von der Gruppe im Einsatz hat: Mittels Sensoren und GPS kann der Einsatz der Schneeräumungsfahrzeuge dokumentiert werden. (pi)


Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*