MacBook Pro mit Force Touch, iMac mit mehr Pixeln

Apple hat heute das aktualisierte 15-Zoll MacBook Pro mit Force Touch Trackpad und den neuen 27-Zoll iMac mit Retina 5K Display präsentiert. [...]

iMac mit Retina 5K Display (c) Apple
iMac mit Retina 5K Display

Das neue 15-Zoll MacBook Pro mit Retina Display verfügt jetzt auch über das Force Touch Trackpad, einen den Angaben zufolge bis zu 2,5 mal schnelleren Flash-Speicher als die Vorgängerversion, mit einer Durchsatzrate bis zu 2,0 GB/s und bietet Apple zufolge eine Stunde mehr Batterielaufzeit für bis zu 9 Stunden drahtloses Surfen im Internet und bis zu 9 Stunden beim Abspielen von Filmen. Ebenfalls an Bord ist die AMD Radeon R9 M370X-Grafik, die bis zu 80 Prozent mehr Leistung für Videoschnitt mit Final Cut Pro X sowie beim Rendern von 3D-Animationen in grafikintensiven Apps oder beim Spielen von hochauflösenden Games bieten soll.

Das neue 15-Zoll MacBook Pro ist ab heute verfügbar und kostet mit einem 2,2 GHz Quad-Core Intel Core i7 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,4 GHz, 16GB Arbeitsspeicher, 256GB Flash-Speicher und Intel Iris Pro Grafik ab 2.249 Euro. Die Konfiguration mit einem 2,5 GHz Quad-Core Intel Core i7 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,7 GHz, 16GB Arbeitsspeicher, 512GB Flash-Speicher und AMD Radeon R9 M370X Grafik ist ab 2.799 Euro zu haben.

IMAC MIT 5K DISPLAY
Mit einer Auflösung von 5120 x 2880 bietet der neue iMac mit Retina 5K Display um 67 Prozent mehr Pixel als ein 4K Display, auf den Schirm gezeichnet werden die Bildpunkte von einer AMD Radeon R9 M290. Er hat 8GB Arbeitsspeicher und 1TB Festplattenspeicher, vier USB 3.0- und zwei Thunderbolt 2-Anschlüsse, die mit bis zu 20 Gbit/s jeweils die doppelte Bandbreite der vorherigen Generation liefern.

Der neue 27-Zoll iMac mit Retina 5K Display ist ebenfalls ab heute verfügbar. Mit einem 3,3 GHz Quad-Core Intel Core i5 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,7 GHz, AMD Radeon R9 M290 Grafik und 1TB Festplattenspeicher kostet er ab 2.299 Euro verfügbar. Das Top-Modell des iMac ist ab 2.599 Euro inkl. erhältlich und ist mit 3,5 GHz Quad-Core Intel Core i5 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,9 GHz, AMD Radeon R9 M290X Grafik und einem 1TB Fusion Drive ausgestattet. Konfigurationsmöglichkeiten bestehen aus schnelleren Quad-Core Intel Core i7 Prozessoren mit bis zu 4,0 GHz und Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 4,4 GHz sowie bis zu 1TB Flash-Speicher. (pi)

Werbung

Mehr Artikel

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.