Maker Austria: Smart Automation Challenge

Am 15.09. startet die erste einer Reihe von zukünftig geplanten Smart Challenges von Maker Austria. Die Challenge steht unter dem Titel "Automation". [...]

Als Preisgeld werden 777 Euro an den Gewinner der Maker Austria Smart Automation Challenge ausbezahlt. (c) Maker Austria
Als Preisgeld werden 777 Euro an den Gewinner der Maker Austria Smart Automation Challenge ausbezahlt.

Haussteuerungen, Gartenbewässerung, Putzroboter, intelligente Lagersysteme, automatisierte Produktion, selbstfahrende Roboter – egal ob es sich um neue Ideen für Privatanwender, Weiterentwicklung von bestehenden Lösungen oder um Anwendungen für den industriellen Einsatz handelt – alles ist erlaubt und erwünscht.

Das breite Themenfeld Automatisierung ohne jeglicher Einschränkung soll großen Spielraum in alle Richtungen lassen, der Hobbybastler wird genauso angesprochen wie der professionelle Programmierer. Diversität in allen Bereichen ist ein großes Ziel der Challenge, so Arno Aumayr, Vorstand von Maker Austria.

Mit Einplatinen-Computer wie z.B. dem Intel Edison kann jeder einfach und günstig zum Erfinder werden. In Verbindung mit diversen Sensoren und Elektronik eröffnen sie Möglichkeiten, welche bisher nur der Industrie zur Verfügung gestanden sind.

Von 15. September bis 15. November haben Maker, Entwickler, Tüftler, Bastler und Erfinder die Möglichkeit an der Challenge teilzunehmen. Eine Experten-Jury bestehend aus jeweils einem Mitarbeiter der Firma Intel, Microsoft, MakerSQR und Maker Austria wählt am 26.11.2015  unter allen teilnehmenden Projekten den Gewinner. Als Preisgeld werden 777 Euro an den Gewinner der Maker Austria Smart Automation Challenge ausbezahlt.

Twitter: choose like or share
LinkedIn: choose like or share
Google+ choose like or share
https://computerwelt.at/news/maker-austria-smart-automation-challenge/
RSS
Email
SOCIALICON

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*