Matrix42 ist jetzt Mitglied der AppConfig Community

Matrix42 hat sich der AppConfig Community angeschlossen. Deren Ziel ist es, Konfigurationsstandards für mobile Anwendungen zu unterstützen und zu fördern. [...]

Oliver Bendig
Oliver Bendig
Mit dem Beitritt unterstreicht der Workspace-Management-Spezialist sein Engagement für ein offenes Ökosystem im Bereich Business-App-Entwicklung. „Als neues Mitglied der AppConfig Community wollen wir die Idee eines offenen Ökosystems für Business-Apps aktiv vorantreiben“, so Oliver Bendig, CTO Matrix42. „Unsere Produkte unterstützen das AppConfig Framework der Community im vollen Umfang – Entwickler und Kunden sind somit immer auf der sicheren Seite, dass sie alle ihre Business-Apps mit Matrix42 schützen und konfigurieren können.“
Fokus auf Interoperabilität
Die Gründung der AppConfig Community wurde auf dem Mobile World Congress 2016 angekündigt, wo sich auch Matrix42 dazu bekannt hat, eng mit Apple und Google zusammenzuarbeiten, um das offen verfügbare Framework vollständig zu implementieren. Ihr Fokus liegt auf der Interoperabilität zwischen Herstellern aus den Bereichen Enterprise Mobility Management und App-Tunnel-Technologien sowie den Entwicklern im Mobile-Ökosystem. Ziel ist es, durch herstellerneutrale App-Management-Funktionen die Konfiguration und den Einsatz von mobilen Apps im Unternehmen einfach, konsistent und wiederholbar zu machen.
Die Verbreitung offener Standards für die Konfiguration von mobilen Apps erleichtert Nutzung und Management mobiler Anwendungen. Unternehmenskunden werden dadurch unabhängig von proprietären Software Development Kits und schwerfälligen App-Wrapping-Technologien, welche die Produktivität der Mitarbeiter einschränken.
Der Beitritt von Matrix42 stellt eine wichtige Bereicherung für die AppConfig Community dar. Als führender Anbieter für Enterprise Mobility Management und Leader im Gartner Quadranten bietet Matrix42 wichtige Technologien mit hohem Verbreitungsgrad in der Community an.

Werbung


Mehr Artikel

Laut einer Studie von Accountemps würden aber nur 52 Prozent der Ex-Angestellten zurückkehren. (c) pixabay
News

Chefs wollen ehemalige Mitarbeiter zurück

94 Prozent der Arbeitgeber würden Ex-Angestellte zurücknehmen, wie eine aktuelle Erhebung von Accountemps, einem Tochterunternehmen des US-Personaldienstleisters Robert Half zeigt. In den meisten Fällen haben die Mitarbeiter das Unternehmen kürzlich in gegenseitigem Einvernehmen verlassen. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .