Matrix42 präsentiert cloudbasierte Security-as-a-Service-Lösung

Matrix42 präsentiert eine cloudbasierte Data-Protection-Lösung. Damit wird die bestehende On-Premise-Software mit Security-as-a-Service (SaaS) aus der Matrix42 Cloud ergänzt. [...]

Mit der neuen Security-as-a-Service-Lösung sollen Matrix42-Kunden von einer schnelleren Implementierung profitieren. Der Wegfall der Hardwarebeschaffung und -pflege führt zu Kostensenkungen und hoher Ausfallsicherheit. (c) Leo Wolfert - stock.adobe.com

Matrix42, Spezialist für Digital Workspace Experience, präsentiert eine cloudbasierte Data-Protection-Lösung. Damit wird die bestehende On-Premise-Software mit Security-as-a-Service (SaaS) aus der Matrix42 Cloud ergänzt. Für Kunden entfällt mit diesem Schritt bei der Absicherung ihrer Systeme die Notwendigkeit einer Implementierung im eigenen Netzwerk.

Mit der neuen Security-as-a-Service-Lösung sollen Matrix42-Kunden von einer schnelleren Implementierung profitieren. Der Wegfall der Hardwarebeschaffung und -pflege führt zu Kostensenkungen und einer äußerst hohen Ausfallsicherheit. Partner und Dienstleister können diesen Service nutzen und nun auch weitere Dienstleistungen nochmals schneller und flexibler als Managed Security Service anbieten und auf die Wünsche der Kunden eingehen.

Die SaaS-Lösung ist ab sofort verfügbar und wird bereits jetzt in der Matrix42 Cloud gehostet. Für einen umfassenden Malwareschutz sind damit Funktionen wie Multi-Mandanten-Support, https-Kommunikation, rollenbasierte Verwaltung, anpassbare Konsolen-Layouts und mandantenfähiges Lizenzreporting für Managed Service Provider verbunden. Diese haben alternativ auch weiterhin die Möglichkeit, die On-Premise-Lösung EgoSecure Data Protection von Matrix42 im eigenen Rechenzentrum zu hosten.

Automatisieren und Vernetzen

Nach Einschätzung von Matrix42 sind Sicherheitsrisiken durch Smartphones, Tablet-PCs, Notebooks, Home-Office Nutzung sowie IoT erheblich gestiegen. Aus diesem Grund ist es für IT-Security-Hersteller von Bedeutung, ihre Lösungen immer stärker zu automatisieren und vernetzen. Mit der Verlagerung in die Cloud entlasten Unternehmen ihre IT-Ressourcen.

„Security ist mit der zunehmenden Bedrohung durch Malware eine zentrale Herausforderung für kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Cloudbasierte Lösungen erhöhen den Komfort deutlich und werden daher immer stärker nachgefragt. Diesem Trend tragen wir Rechnung mit unserer neuen Security-as-a-Service-Lösung“, sagt Sergej Schlotthauer, VP Security bei Matrix42.

Cloud-First-Strategien gewinnen nach Experteneinschätzung immer mehr an Bedeutung. So prognostiziert das Forschungs- und Beratungsunternehmen Gartner, dass bis 2022 der Markt der Cloud-Services-Branche fast dreimal so stark wie der gesamten Bereich der IT-Services wachsen wird. Matrix42 trägt dieser Entwicklung künftig noch stärker Rechnung und die nun vorgestellte Security-as-a-Service-Lösung ist dabei ein weiterer Baustein.

Werbung


Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .