Mehr Sicherheit für Azure

Unisys will mit Stealth und Mikrosegmentierung mehr Sicherheit für Microsoft Azure bereitstellen. [...]

Unisys Stealth(cloud) ist ab sofort für Microsoft Azure erhältlich. (c) Unisys
Unisys Stealth(cloud) ist ab sofort für Microsoft Azure erhältlich.

Unisys Stealth(cloud) ist ab sofort für Microsoft Azure verfügbar. Stealth bietet nahtlose Sicherheit durch Mikrosegmentierung – von unternehmenseigenen Strukturen bis in die Azure Cloud, so die Unternehmensangaben.

Die bereits von Microsoft in Azure integrierten Sicherheitsfunktionen erweitert Stealth um eine zusätzliche Schutzschicht. Es vereinheitlicht das Sicherheitsmanagement von Unternehmen, die auf die Cloud-Plattform setzen. Stealth stellt eine effiziente Verbindung her, um Workloads sicher sowie kostengünstig in Azure auszulagern.

„Unternehmen verlagern ihre Rechenzentren zunehmend in die Cloud. Dabei sind vor allem Sicherheit und Effizienz gefragt“, so Tom Patterson, Chief Trust Officer bei Unisys. „Wir freuen uns sehr, unser Stealth-Angebot auf Microsoft Azure auszuweiten und Unternehmen damit einen unvergleichlichen Schutz, bessere Kontrollmöglichkeiten und einen effizienten Umgang mit Azure zu gewährleisten – das alles bei geringeren Kosten.“

„Im Zentrum all unserer Bemühungen steht ein ganzheitliches und anbieterübergreifendes Sicherheitskonzept“, so Ann Johnson, Vice President of Worldwide Enterprise Security Group von Microsoft. „In Kombination mit den bereits integrierten Sicherheitslösungen von Azure gibt Stealth Unternehmen alles, um sich flexibel und sicher in unserer Cloud zu bewegen.“

Die Stealth-Software bietet Datenverschlüsselung und identitätsgesteuerte Mikrosegmentierung und sorgt so für noch mehr Sicherheit im Umgang mit Daten und Anwendungen in der Azure-Cloud. Der neue Sicherheitsansatz ermöglicht es physische Netzwerke schnell und einfach in tausende von logischen Mikrosegmenten zu zerlegen. Bei Übergriffen auf ein Mikrosegment kann nicht auf weitere Teile der Unternehmensinfrastruktur übergegriffen werden. Für Unternehmen, die ihre lokale Infrastruktur auf die Azure-Cloud ausdehnen möchten, hält Stealth außerdem die XDC-Funktion (extended data center) bereit. Damit können sichere Workloads automatisch vom Rechenzentrum in die Azure-Cloud verschoben werden, was Zeit und Geld einspart.

Die ergänzenden Sicherheitslösungen von Stealth räumen Vorbehalte aus dem Weg, die Unternehmen hatten, wenn sie die Vorteile der Cloud zum Zwecke ihrer Wettbewerbsfähigkeit nutzen wollen. Mit Stealth können Unternehmen ihre umfangreichen Sicherheitsvorkehrungen nahtlos und auf Bedarf vom Rechenzentrum auf die Azure-Cloud ausdehnen. Dabei werden die Daten auf ihrem Weg von einem Arbeitsplatz, Server oder einer virtuellen Maschine (VM) im Rechenzentrum bis hin zu einer virtuellen Maschine in der Azure-Cloud End-to-End verschlüsselt. Durch Stealth geschützte Azure VMs können von unbefugten Nutzern außerdem nicht lokalisiert werden.

Werbung

Mehr Artikel

Exponentiell wachsende Kundendaten verändern den Markt für CRM. (c) Pexels
News

Studie: Starre Prozesse in Unternehmen behindern Umsetzung moderner CRM-Strategien

Die Mehrheit der Unternehmen hat mit dem Neuaufbau von CRM-Lösungen bereits begonnen, jedoch behindern noch oft starre und wenig durchgängige Prozesse eine schnelle Umsetzung. Zu diesem Ergebnis kommt PAC Deutschland, die im Auftrag von maihiro den Status quo und künftige Entwicklungen beim Thema Customer Experience Management in deutschen und österreichischen Unternehmen analysiert. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .