Micro Focus prämiert COBOL-Computerspiele

Ein Computerspiel mit COBOL programmieren: So lautet die Aufgabe beim neuen Wettbewerb COBOL Code Contest von Micro Focus. Dem Gewinner winkt ein Hauptpreis von 1.000 Dollar [...]

Studenten und Entwickler sind aufgerufen
Studenten und Entwickler sind aufgerufen

Studenten und Entwickler der COBOL-Community weltweit sind aufgerufen, ein Videospiel mit COBOL zu programmieren. Für die Entwicklung des Spiels ist die Visual COBOL Personal Edition von Micro Focus zu verwenden. Die visuelle Umgebung für die Programmierung in COBOL steht zum kostenfreien Download zur Verfügung. Sie bietet die Möglichkeit, bei der COBOL-Softwareentwicklung und -Programmierung auch den gesamten Leistungsumfang einer modernen IDE (Integrated Development Environment) wie Microsoft Visual Studio oder Eclipse zu nutzen.

Wettbewerbsteilnehmer können einen Vorschlag auf Basis jedes vorhandenen Videospiels, etwa der COBOL-Blitz-Version von Space Invaders, oder auch ein komplett neues Spiel einreichen. Voraussetzung ist lediglich, dass das Computerspiel mindestens zu 50 Prozent mit Visual COBOL programmiert ist. Zudem können die Teilnehmer in Kombination mit Visual COBOL auch weitere Programmiersprachen und Technologien einsetzen.

Der Wettbewerb läuft bis zum 17. Dezember 2013. Die eingereichten Arbeiten wird Micro Focus unter anderem anhand der Kriterien Kreativität, Funktionalität oder Technologie bewerten. Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt Ende Januar 2014. Der Hauptpreis ist mit 1.000 Dollar in bar dotiert. Der Zweitplatzierte erhält ein Smartphone Sony Xperia Z und der Drittplatzierte ein Apple iPad Mini.

„COBOL unterstützt heute 90 Prozent der Geschäftsanwendungen der Fortune-500-Unternehmen und viele Firmen werden diese Programmiersprache auch in den nächsten Jahrzehnten nutzen. Studenten, die in solchen Unternehmen arbeiten möchten, benötigen künftig ein breit gefächertes Fachwissen mit einer Kombination von Know-how in modernen Programmiersprachen und von Kenntnissen in älteren Sprachen wie COBOL“, sagt Michael Coughlan, Dozent an der irischen University of Limerick. „Wettbewerbe wie der COBOL Code Contest helfen dabei, das Interesse an COBOL zu wecken und Studenten Erfahrungen mit dieser Sprache zu vermitteln. Für Bewerber auf dem Arbeitsmarkt können diese erworbenen Kenntnisse dann durchaus ein differenzierender Faktor sein.“

„Der neue Wettbewerb ist Teil unseres im Frühjahr dieses Jahres erheblich erweiterten Academic Program. Damit verfolgen wir das Ziel, Universitäten, Bildungseinrichtungen und Studenten bei der Vermittlung von COBOL-, CICS- oder JCL-Kenntnissen nachhaltig zu unterstützen und bei der Ausbildung der nächsten COBOL-Entwicklergeneration aktiv mitzuwirken“, sagt Kevin Brearley, Senior Director Product Management bei Micro Focus. „Seit dieser Intensivierung des Programms haben sich weltweit zusätzlich 44 Universitäten für eine Teilnahme entschieden; das entspricht einer Steigerung bei der Mitgliederzahl von 26 Prozent. Und es belegt erneut, dass COBOL durchaus noch eine wichtige Komponente auf dem akademischen Lehrplan darstellt.“

Die Teilnahmebedingungen für den Wettbewerb finden sich unter http://academic.microfocus.com/code/terms.asp>http://academic.microfocus.com/code/terms.asp. (pi/rnf)

Twitter: choose like or share
LinkedIn: choose like or share
Google+ choose like or share
https://computerwelt.at/news/micro-focus-pramiert-cobol-computerspiele/
RSS
Email
SOCIALICON

Mehr Artikel

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*