Microsoft Day 2014: Wiener Hofburg im Microsoft-Fieber

Am 8. April präsentieren Microsoft und seine Partner anlässlich des Microsoft Day 2014 in der Hofburg in Wien wieder Produkte, Lösungen und Knowhow. [...]

Am 8. April ist wieder Microsoft Day in der Wiener Hofburg. (c) Blende40 - Fotolia.com
Am 8. April ist wieder Microsoft Day in der Wiener Hofburg.

Am 8. April präsentiert Microsoft in der Wiener Hofburg anlässlich des Microsoft Day 2014 wieder seine Produkte, von der Spielekonsole bis zur Entwicklungsplattform, vom Windows Phone bis zum Datacenter, von der Hands-On-Experience im Ausstellungsbereich bis zum Business-Talk im Networking-Bereich. Alle Demos, Inhalte und Szenarien sind dabei entlang der Säulen der neuen Arbeitswelten Mobility, Social, Cloud und Big Data ausgerichtet.

Als besonderes Highlight wird Ralf Groene den Microsoft Day 2014 eröffnen. Der Creative Director bei Microsoft spricht in seiner Keynote aus erster Hand über die Entstehungsgeschichte von Surface und lässt einen Blick hinter die Kulissen der Zukunft von Touch Technologie zu. Danach erwartet die Teilnehmer 16 unterschiedliche Technologie-Vorträge, Roundtables zur Diskussion von Business-Herausforderungen mit Experten und Möglichkeiten zur Vernetzung und zum Erfahrungsaustausch. Microsoft und Partner präsentieren vor Ort außerdem die neuesten Tablets, Smartphones, Ultrabooks und Software Lösungen.

Mit dabei ist unter anderem Dell. Auf die Besucher warten Produkt-Präsentationen von Dell im Ausstellungsbereich (Clients und Alienware) sowie eine Roundtable-Diskussion mit Intel rund um das Thema Cloud. Markus Leberecht, verantwortlich für Cloud Architecture & Strategy EMEA bei Intel, wird den Roundtable einleiten und sein Knowhow an die Business-Anwender und IT-Entscheider weitergeben. Dell wird mit Peter Rapp, Director der Enterprise Solutions Group, vertreten sein. Außerdem wird Omega, seines Zeichens Distributionspartner von Dell und Intel, im Roundtable-Bereich einen Desk betreuen. Unter anderem wird Omega im Ausstellungsbereich im Erdgeschoss am Dell-Stand die Dell Venue 8 Pro-Tablets zum Verkauf anbieten.

Auch ACP ist eines der Unternehmen, die in der Hofburg mit von der Partie sind. Stefan Denninger, langjähriger IT-Berater, Leiter des ACP-Rechenzentrums in Wien und Experte auf dem Gebiet der Cloud-Services geht beim Microsoft Day unter dem Titel „Cloud OS – Management von Datacenter Extensions“ auf die Details von CloudOS für IT-Professionals ein. Gemeinsam mit einem Microsoft-Spezialisten werden die Herausforderungen und die von ACP individuell angebotenen Lösungen unter die Lupe genommen. Anhand von drei Praxisbeispielen demonstrieren die Vortragenden das Leistungs-Spektrum, das von der Rechenzentrumsleistung über die Beratung und Implementierung bis hin zum Cloud-Management durch ACP reicht: Disaster Recovery mit einer Service Provider Cloud, Test und Development mit Windows Azure sowie Service-Bereitstellung in einer Hybrid Cloud.

Wie bereits im Vorjahr öffnen sich dann ab 18 Uhr die Türen am Microsoft Day für alle Interessierten: Im Rahmen der kostenlosen Publikumsmesse können auch die nicht Business-orientierten Besucher dort das gesamte Consumer-Portfolio von Microsoft rund um Windows, Surface, Windows Phone und Xbox One live erleben. (pi/rnf)


Mehr Artikel

News

Autonome Autos sollen unartiger werden

Forscher der Delft University of Technology haben ein neues Modell entwickelt, um selbstfahrenden Autos menschlicheres Fahrverhalten beizubringen. Diese sollen künftig nicht mehr nur stur und roboterhaft auf einer geraden Linie den optimalen Weg fahren, den ihre Computersysteme berechnet haben, sondern auch einmal von der Ideallinie abweichen. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*