Microsoft stellt Management um – Elop muss gehen

Das Top-Management von Microsoft wird umgestellt, dabei sind einige Stühle überflüssig geworden: Außer dem ehemaligen Nokia-Chef Stephen Elop verlassen auch Kirill Tatarinov, Eric Rudder und Mark Penn das Unternehmen – letzterer jedoch aus freien Stücken. [...]

Satya Nadella und Stephen Elop gehen nun wohl nicht mehr gemeinsam spazieren. (c) Microsoft
Satya Nadella und Stephen Elop gehen nun wohl nicht mehr gemeinsam spazieren.

Microsoft-Chef Satya Nadella hat das Unternehmen umstrukturiert. Die „Microsoft Devices Group“ und die „Operating Systems Group“ werden zur „Windows and Devices Group“ zusammengelegt, die von Executive Vice President Terry Myerson geleitet wird. Damit wird Stephen Elop überflüssig, der nach der Übernahme von Nokia die Devices-Sparte geleitet hat. Damit verlässt Elop Microsoft bereits zum zweiten Mal. Vor seinem Engagement bei Nokia ab 2010 war Elop bereits einmal Microsoft-Mitarbeiter.

Die Unternehmenssoftware („Dynamics“) wiederum wird in den Bereich Cloud and Enterprise (C+E) unter Scott Guthrie eingegliedert – damit wird auch der Posten von Kirill Tatarinov gestrichen. Der Dritte im Bunde ist Eric Rudder, der seit 2013 den Posten eines Executive Vice President of Advanced Strategy bekleidet hatte.

Auch der Chief Insights Officer Mark Penn verlässt den Konzern, laut Microsoft hat das allerdings nichts mit der Umstrukturierung zu tun. Penn hätte einen anderen Job angenommen, so Microsoft in einer Mitteilung.

Damit zählt die Chefetage bei Microsoft inklusive CEO Nadella künftig 12 Köpfe, darunter drei Frauen. (rnf)


Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*