Microsoft testet „Your Phone“-App für Windows 10

Microsoft testet seine Your Phone App für Windows 10. Nutzer haben damit die Möglichkeit, verschiedene Smartphone-Inhalte direkt auf den PC zu spiegeln. [...]

"You Phone"-App: Microsoft testet das Spiegeln von Smartphone-Inhalten auf einem PC .
"You Phone"-App: Microsoft testet das Spiegeln von Smartphone-Inhalten auf einem PC . (c) Microsoft

Microsoft beginnt mit den Tests für seine neue „Your Phone“-App für Windows 10. Damit sollen sich Smartphone-Inhalte direkt auf einen PC spiegeln lassen.

Laut einem Blog-Eintrag der Redmonder soll es die App sowohl für Android als auch für iOS geben. Allerdings unterscheidet sich der Funktionsumfang derzeit noch. Android-Nutzer können mit Your Phone zum Beispiel Fotos von ihrem Smartphone direkt in Office-Apps sowie andere WindowsApps ziehen. Zurzeit noch nicht verfügbar, sind laut dem Online-Portal The Verge weitere Features wie die Synchronisation von SMS sowie weiteren Benachrichtigungen vom Telefon auf den PC. Sie sollen in Zukunft folgen.

iPhone-Besitzer haben über die Your-Phone-App wiederum die Möglichkeit, ihr Smartphone mit dem PC zu verbinden und bei Bedarf mobil angesurfte Webseiten direkt auf den großen Bildschirm des Computers zu senden. Der Nutzer kann dann stationär genau an derselben Stelle weiterarbeiten, an der er mobil beschäftigt war.

Die App ist derzeit nur für einige Teilnehmer des Windows-Insider-Preview-Programms erhältlich. Es ist jedoch anzunehmen, dass Your Phone schon mit einem der kommenden Updates für Windows 10 allen Nutzern zur Verfügung stehen wird.

*Alexandra Lindner ist Redakteurin der Zeitschrift PCTipp.


Mehr Artikel

News

Treueprogramme von Einzelhändlern vermehrt im Visier von Kriminellen

Treueprogramme stehen bei Cyberkriminellen hoch im Kurs: Kunden-Identitäten können darüber leicht gestohlen und gehandelt werden. Besonders betroffen sind der Einzelhandel, das Hotel- und Gaststättengewerbe und die Reisebranche. Sie wurden in den vergangenen zwei Jahren mit über 63 Milliarden Credential-Stuffing-Attacken und vier Milliarden Angriffen auf Webanwendungen konfrontiert. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*