Microsoft zeichnet Hatahet mit Gold aus

Das Wiener IT-Beratungsunternehmen wurde zum wiederholten Mal als Microsoft Gold Partner zertifiziert. [...]

Nahed Hatahet ist Gründer und Geschäftsführer von HATAHET productivity solutions. (c) Wolfgang Franz
Nahed Hatahet ist Gründer und Geschäftsführer von HATAHET productivity solutions. (c) Wolfgang Franz

Die Hatahet productivity solutions gilt als der Microsoft SharePoint-Spezialist Österreichs. Zudem hat sich das Unternehmen als Experte für den digitalen Arbeitsplatz der Zukunft positioniert. Dass es für die beiden Themen die nötige Expertise und das erforderliche Know-how mitbringt, zeigen die beiden Microsoft Gold Partner-Zertifizierungen in den Bereichen „Collaboration and Content“ und „Application Development“, die für das Jahr 2018 erneuert wurden. „Die Zertifizierungen inkludieren auch Azure und Office 365. Das heißt, dass wir auch im Cloud-Bereich zu den führenden Unternehmen Österreichs gehören, wenn es darum geht, Microsoft-Technologien innovativ und zukunftsweisend einzusetzen“, sagt Nahed Hatahet, der Gründer und Geschäftsführer von Hatahet productivity solutions.

Zu den Anforderungen für den Gold-Status zählen technische Prüfungen ebenso wie Marketing- und Vertriebsevaluierungen. Zudem müssen Kundenreferenzen im Kooperationsportal eingepflegt und regelmäßige Zufriedenheitsumfragen unter den Kunden durchgeführt werden. „Die hohe Kundenzufriedenheit zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind – ein Aspekt, der uns noch wichtiger ist als jede Zertifizierung„, so Hatahet.

Lösungspartnerschaften

Während viele Microsoft-Lösungsanbieter voll und ganz auf Technologien aus Redmond setzen, blickt Hatahet über den Tellerrand, um Kundenwünsche optimal erfüllen zu können. So arbeitet das Unternehmen mit Nintex zusammen, dessen Workflow-Plattform die Automatisierung von Betriebsabläufen mit wenigen Klicks erlaubt. Die enge Kooperation hat zur Auszeichnung als umsatzstärkster Nintex-Partner Österreichs geführt. Ein anderer Technologiepartner ist dox42, der sich im Bereich der Dokumentenautomation und Datenintegration spezialisiert hat. „Automatisierung ist ein wesentlicher Bestandteil des digitalen Arbeitsplatzes, um den Blick auf die wesentlichen Aspekte des Arbeitsalltags frei zu haben. Nintex und dox42 spielen bei unseren innovativen Konzepten eine wichtige Rolle“, kommentiert der Geschäftsführer.

Verstärkte Beratungsleistung im Bereich digitale Transformation

Das Unternehmen hat früh erkannt, dass es für den digitalen Arbeitsplatz der Zukunft viel mehr braucht, als die perfekte Umsetzung einer technischen Lösung. „Die mit der Transformation verbundenen Fortschritte in den Bereichen Produktivität, Zusammenarbeit und Kommunikation sind immer mit organisatorischen Änderungen verbunden, die es frühzeitig unternehmensweit zu planen und im Top-Down-Verfahren umzusetzen gilt. Daher konzentrieren wir uns verstärkt auf die strategische Beratung auf Management-Ebene – ein Angebot, das von CEOs und CIOs sehr gerne angenommen wird, weil wir nicht nur das dafür nötige Knowhow mitbringen, sondern auch über jahrelange, einschlägige Projekterfahrung verfügen“, so Hatahet und ergänzt: „Wir sehen Technologie als Mittel zum Zweck auf dem Weg zum digitalen Arbeitsplatz der Zukunft. Dieser Ansatz hat uns den Ruf als ‚digitaler Transformationsberater mit Gold-Zertifizierung‚ eingebracht.“

Werbung

Mehr Artikel

Die Durchdringung von Advanced Analytics wird in den nächsten Jahren rasant zunehmen. (c) pixabay
Kommentar

Advanced Analytics – wer ohne Strategie startet, wird nicht zum Ziel kommen

Advanced Analytics ist eine Schlüsseltechnologie der Digitalisierung und bietet Unternehmen ein großes Innovationspotenzial. Allein im Bereich Machine Learning wurden in den USA 2016 Investitionen zwischen acht und 12 Milliarden US-Dollar getätigt. Dies liegt nicht zuletzt an Fortschritten in der Algorithmik, der Verfügbarkeit von Daten und bei den Rechenleistungen. […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.