Monna Lisa Vinci und Monna Lisa Evo Tre: Neue Produktionsdrucker für Textilien

Epson, For.Tex und F.lli Robustelli präsentierten die neuen Textildrucker Monna Lisa Vinci und Monna Lisa Evo Tre. [...]

Die neue Monna Lisa Evo Tre Druckmaschine. (c) Epson
Die neue Monna Lisa Evo Tre Druckmaschine.

Die Unternehmen Epson, For-Tex und F.lli Robustelli stellten auf der ITMA 2015 in Mailand zwei neue Produktionsmaschinen für die digitale Textilproduktion vor: die http://www.monnalisatdp.com/ - external-link>Monna Lisa Vinci und die Monna Lisa Evo Tre. Die beiden neuen Druckmaschinen wurden von dem Unternehmen Robustelli auf Basis der Epson Drucktechnologie entworfen.

Das Hauptaugenmerk beim Entwurf beider Maschinen lag auf einer Reduzierung der Ausfallzeiten, um die Effizienz und Flexibilität der Anwenderfirmen möglichst hoch zu halten. Der neue Epson TFP Precision Core-Druckkopf ermöglicht zudem eine nochmals verbesserte Platzierung der Tintentropfen und damit eine gesteigerte Druckqualität auch bei hohen Geschwindigkeiten und unabhängig von der Anzahl der Passes. Dabei soll die erwartete Lebensdauer der Druckköpfe mit etwa zwei Jahren länger als die jeder anderen Drucklösung, die heute auf dem Markt ist, sein. Beide Maschinen nutzen wasserbasierende Genesta-Tinten, die von Epson in Kooperation mit For.Tex für die Produktion hochwertiger Textilien entwickelt wurden.

Die Monna Lisa Vinci erreicht den ANgaben der Unternehmen zufolge eine Druckgeschwindigkeit von bis zu 1.000 Quadratmeter pro Stunde, die Evo Tre immerhin 740 Quadratmeter pro Stunde. Beide Geräte setzen dabei 12 Farben ein. Beide Monna Lisas setzen Genesta-Tinten unterschiedlicher Typen ein. So sind entweder säurehaltige Tinten, reaktive Tinten, Dispersionstinten, Pigmenttinten und auch Sublimationstinten einsetzbar.

Die Unternehmen Epson, Robustelli und For.Tex arbeiten seit rund 15 Jahren zusammen. Als Ergebnis stellten die Firmen 2003 die erste Monna Lisa Druckmaschine vor, eine Produktionsanlage, die mit den zu jener Zeit aktuellen Epson Piezo-Druckköpfen ausgerüstet war. Diese Anlage sollte dem Textilmarkt eine Lösung an die Hand geben, mit der Firmen ihre Produktion effizienter und flexibler machen konnten.

Frank Schenk, Head of ProGraphics and Industrial Printing, sagt dazu: „Die von den drei Unternehmen entwickelte Drucklösung ist aktuell eine der besten Lösungen auf dem Markt. Sie reduziert die Produktionszeiten und verbessert zugleich die Flexibilität bei der Produktion von Textilien mit unterschiedlichsten Designs in hoher Qualität selbst bei sehr kleinen Auflagen. Dies adressiert alle wichtigen Ansprüche sowohl des anspruchsvollen und sehr umtriebigen Textilmarktes als auch der Mode- und Bekleidungsbetriebe mit außergewöhnlich hohen Qualitätsansprüchen.“ (pi)

Twitter: choose like or share
LinkedIn: choose like or share
Google+ choose like or share
https://computerwelt.at/news/monna-lisa-vinci-und-monna-lisa-evo-tre-neue-produktionsdrucker-fur-textilien/
RSS
Email
SOCIALICON

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*