Motorola bringt das one hyper mit Pop-up-Kamera

Beim seinem neuen Smartphone-Mittelklassemodell one hyper setzt Motorola den Schwerpunkt auf leistungsfähige Kameras auf der Vorder- und Rückseite. [...]

Die 32-Megapixel-Selfiecam fährt nur bei Bedarf oben aus dem Gehäuse. (c) Motorola

In seiner Smartphone-Serie one, die eine native Android-Version und garantierte Updates bietet, bringt Motorola jetzt das neue Modell one hyper.

Besonderen Wert hat der Hersteller nach eigenen Angaben auf die Kameras gelegt, die beide einen Nachtmodus bieten. Die 32-Megapixel-Selfiecam fährt nur bei Bedarf oben aus dem Gehäuse. Auf der Rückseite gibt es eine Hauptkamera mit 64 Megapixel Auflösung und Laser-Autofokus sowie eine Weitwinkellinse für Aufnahmen mit bis zu 118 Grad.

Weitere Features sind ein praktisch randloses 6,5-Zoll-Display, ein Snapdragon 675 Achtkern-Prozessor, 4 GB RAM sowie 128 GB per MicroSD erweiterbarer Datenspeicher. Der 4000-mAh-Akku soll dank dem 45W-Ladegerät in 30 Minuten zu 75 Prozent geladen sein.

Noch ist nicht sicher, wann das Gerät in Österreich erscheint – und zu welchem Preis. Für den Euro-Raum wurden 299 Euro veranschlagt.


Mehr Artikel

Günter Neubauer, Geschäftsführer von OMEGA (c) OMEGA/Mario Pernkopf
Interview

Den Blick auf die Zukunft gerichtet

Im Interview mit der COMPUTERWELT erzählt OMEGA-Geschäftsführer Günter Neubauer wie sich sein Unternehmen nicht zuletzt dank eines hochmotivierten Teams schnell auf die Auswirkungen der Coronakrise einstellen konnte und wie ihn der durch die Pandemie hervorgerufene Digitalisierungsschub trotz aller wirtschaftlichen Herausforderungen optimistisch in die Zukunft blicken lässt. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*