Nachwuchsförderung: Junge Mechatronikerin setzt automatisiertes Gewächshaus um

Der Fachkräftebedarf im technischen Bereich wächst stetig. Der Smart-Home -Spezialist Loxone kooperiert deswegen eng mit der TFS Haslach. Eine junge Mechatronikerin hat nun mithilfe des schuleigenen Loxone-Labors ein automatisiertes Gewächshaus umgesetzt. [...]

Temperatur, Beschattung, Luftzufuhr: Die Steuerung in der Gärtnerei Schiffbänker erfolgt mit Technik von Loxone.
Temperatur, Beschattung, Luftzufuhr: Die Steuerung in der Gärtnerei Schiffbänker erfolgt mit Technik von Loxone. (c) Loxone

Temperatur, Luftzufuhr, Beschattung – an all das müssen die Mitarbeiter der Gärtnerei Schiffbänker nicht mehr denken. Diese Aufgaben übernimmt ab sofort ihr smartes Gewächshaus vollkommen eigenständig. Zu verdanken haben sie diesen Komfort Luise Karlsböck. Die Achtzehnjährige hat das intelligente Gewächshaus im Rahmen ihres Fachabschlusses in Mechatronik an der Technische Fachschule (TFS) Haslach umgesetzt. Zur Anwendung kam dabei Technik von Loxone. In der Schule befindet sich seit vier Jahren ein eigenes Loxone-Labor, in dem die Schülerinnen und Schüler der unterschiedlichen Zweige ihre theoretischen Fertigkeiten in die Praxis übertragen können. Die TFS Haslach ist für Loxone eine Kaderschmiede, im Lehrplan ist Smart-Home-Technik integriert, und solcher Art auch ein Mittel gegen den virulenten Fachkräftemangel.

Als expandierendes Unternehmen suche man immer nach motivierten, jungen Menschen, die auch eine gute Ausbildung mitbringen, erklärt Rüdiger Keinberger, CEO von Loxone. Mit der TFS Haslach kooperiere man mit einer Schule, die für ihre hohe Ausbildungsqualität bekannt ist, freut sich Keinberger über die Zusammenarbeit.

Rüdiger Keinberger, CEO von Loxone (c) Loxone

Praxistauglich und fit für die Uni

Einen Beweis für die Praxisnähe des Lehrplans liefert die junge Mechatronikerin Luise Karlsböck: Seit 2018 ist das automatisierte Gewächshaus im Einsatz und die Technik läuft einwandfrei. Die gebotene Ausbildung lobt mechatronikbegeisterte Karlsböck in höchsten Tönen „Da wir an der TFS Haslach parallel auch die Berufsreifeprüfung absolvieren können, stehen uns viele Tore offen, auch ein FH–Studium.“

Luise Karlsböck, Absolventin TFS Haslach, programmierte das smarte Gewächshaus. (c) Loxone

Werbung


Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .