Nahtlos eingefügt: Saum & Viebahn implementiert Infor M3

Textilverlag bringt sein ERP-System auf den neuesten Stand. [...]

(c) Saum & Viebahn

Saum & Viebahn hat im Mai dieses Jahres die Implementierung von Infor M3 abgeschlossen – fast sechs Wochen vor dem eigentlich geplanten Start. Der international tätige Textilgroßhändler löste damit eine Vorgängerlösung ab, für die der Hersteller keinen Support mehr bereitstellte und die nur durch aufwendige Zusatzprogrammierungen auf Veränderungen angepasst werden konnte. Heute profitiert Saum & Viebahn von einer Standardlösung, die auf die Textilbranche zugeschnitten ist und mit regelmäßig abrufbaren Updates neue Marktanforderungen reflektiert.

Sicht- und Sonnenschutzanlagen produziert der Mittelständler in Augsburg zwar selbst, doch spezialisiert ist Saum & Viebahn auf den Handel mit hochwertigen Möbel- und Dekostoffen sowie Gardinen. Dementsprechend stehen eine effiziente Logistik und Warenwirtschaft im Mittelpunkt der Unternehmensprozesse. Täglich gehen bis zu tausend Aufträge von Raumausstattern oder Innenarchitekten aus Deutschland und den Nachbarländern bei Saum & Viebahn ein. Der Anspruch des Textilverlags ist es, die Bestellungen innerhalb von 24 Stunden auszuliefern. Damit alle Produkte stets verfügbar sind, führt Saum & Viebahn ein großes Warenlager. Infor M3 meldet laufend den Status aller Bestände – so vermeidet das Kulmbacher Unternehmen Lieferengpässe und hält trotzdem die Lagerkosten so niedrig wie möglich.

Auch die Mitarbeiter der anderen Unternehmensbereiche profitieren von der neuen Lösung. War bisher beispielsweise in der Finanzbuchhaltung bei einer steuerrechtlichen Änderung eine Individualprogrammierung nötig, erhält Saum & Viebahn dafür nun ein automatisches Update von Infor. In der Produktionsstätte in Augsburg wird Infor M3 wiederum genutzt, um Produktionspläne zu entwickeln und alle wichtigen Abläufe zu dokumentieren. In Kombination mit einem externen angebundenen Produktkonfigurator können die Mitarbeiter schon beim Auftragseingang prüfen, ob alle nötigen Teile vorrätig sind und in welchem Zeitrahmen die Auslieferung möglich sein wird.

Implementiert wurde die Lösung vom Infor-Partner terna. Die besondere Herausforderung für den Systemintegrator: Saum & Viebahn arbeitet in einer virtualisierten IT-Umgebung, in die die Infor-Lösung eingebettet werden musste. Infor M3 läuft auf einem AS/400-System. Damit die Endanwender über ihre Thin Clients auf die Infor-Lösung zugreifen können, optimierte terna das Zusammenspiel mit den virtualisierten Citrix-Servern.

Twitter: choose like or share
LinkedIn: choose like or share
Google+ choose like or share
https://computerwelt.at/news/nahtlos-eingefugt-saum-viebahn-implementiert-infor-m3/
RSS
Email
SOCIALICON

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*