„Naked 3D Fitness Tracker“: Motivierendes Ganzkörper-3D-Modell

Bei dem "Naked 3D Fitness Tracker" handelt es sich um einen smarten Spiegel, der die Figur auf Basis eines 3D-Scans analysiert. Der Hightech-Spiegel ist vom US-amerikanischen Unternehmen Naked Labs entwickelt worden. Mithilfe der dazugehörigen Waage werden zusätzlich die Maße, das Gewicht sowie der Körperfettanteil ermittelt. Der Scan-Vorgang dauert lediglich 20 Sekunden. [...]

Naked 3D Fitness Tracker (c) Naked Labs
Naked 3D Fitness Tracker

Der http://naked.fit/ - external-link>Naked 3D Fitness Tracker dreht den Nutzer 360 Grad, damit ein ganzheitliches Bild des Körpers gewonnen werden kann. „Das Device verfügt über transformative Kraft, da es Menschen mithilfe der Visualisierung ihres 3D-Körpermodells dazu motiviert, ihre Ziele zu erreichen“, erklärt Farhad Farahbakhshian, Mitgründer von http://angel.co/naked-labs - external-link>Naked Labs. Veränderungen des Körpers werden bereits nach kurzer Zeit eindeutig sichtbar.

Der Nutzer muss sich nur auf die Waage stellen, die auch als Drehschreibe fungiert, welche den Ganzkörper-Scan ermöglicht. Innerhalb von 20 Sekunden wird ein Ganzkörperscan angefertigt. Das 3D-Modell kann anschließend auf dem Smartphone oder Tablet angesehen werden. Signifikante Veränderungen der Figur werden mithilfe von verschiedenen Farben markiert. Somit werden jene Bereiche sichtbar, an denen Gewicht verloren wurde sowie an Muskelmasse zugelegt worden ist.

„Wir haben sogar schwangere Beta-User Monat für Monat überwacht, um die Veränderung ihrer Figur zu dokumentieren“, schildert Farahbakhshian. Die Informationen werden drahtlos mit der zugehörigen Smartphone-App synchronisiert, die sogar die Möglichkeit bietet, einen Zeitraffer anzuwenden. Für einen Preis von 499 Dollar (umgerechnet 441 Euro) kann der smarte Spiegel vorbestellt werden. Die Auslieferung erfolgt voraussichtlich im März 2017. (pte)

Twitter: choose like or share
LinkedIn: choose like or share
Google+ choose like or share
https://computerwelt.at/news/naked-3d-fitness-tracker-motivierendes-ganzkorper-3d-modell/
RSS
Email
SOCIALICON
Werbung

Mehr Artikel

Die Sicherheits-Initiative muss bei den Führungskräften verankert sein und von diesen vorangebracht und auch vorgelebt werden. (c) philipimage - Fotolia
Knowhow

Durchgängige Sicherheitskultur muss Top-Management einschließen

Mitarbeiter stellen eine potenzielle Schwachstelle für die IT-Sicherheit dar. Eine sicherheitsorientierte Unternehmenskultur soll die Antwort darauf sein, vielfach bleibt sie aber auf halbem Weg stehen. Wie der Aufbau einer solchen Kultur gelingen kann, erläutert NTT Security (Germany), das auf Sicherheit spezialisierte Unternehmen und „Security Center of Excellence“ der NTT Group. […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .