NESTEC übernimmt Vertrieb der USB-Security-Token von Nitrokey

Der oberösterreichische IT-Security-Distributor NESTEC IT-Solutions, mit Standorten in St. Florian bei Linz und Zagreb, hat Vertrieb und Betreuung der Lösungen des Herstellers Nitrokey aus Berlin für Österreich, Südtirol und den ostadriatischen Raum übernommen. [...]

Nitrokey bietet Passwort- und Storagefunktionen, z.B. für USB-Sticks.
Nitrokey bietet Passwort- und Storagefunktionen, z.B. für USB-Sticks. (c) Nitrokey UG

Nitrokey ist das Produkt eines Open-Source-Projekts, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, Passwörter und kryptografische Schlüssel sicher zu verwahren. Das in verschiedenen Ausstattungen verfügbare Produkt ist eine Smartcard für verschiedene Verschlüsselungsaufgaben im handlichen USB-Stick-Format. Er lässt sich etwa zur E-Mail-Signierung- und -Verschlüsselung mit GnuPG oder S/MIME nutzen oder aber, um Daten mit TrueCrypt zu chiffrieren. Die geheimen Krypto-Schlüssel verbleiben stets im Smartcard-Chip im Inneren des Sticks, wo sie vor Trojanern oder anderem Datendiebstahl gesichert sind. Zudem generiert der Nitrokey auch Einmalpasswörter zur Zwei-Faktor-Authentifizierung (OTP) und arbeitet als verschlüsselter Passwort-Tresor.

Dank Passwort- und Storagefunktionen kann etwa das beliebte Keepass wiederum maximal geschützt werden. Die Nitrokey Storage-Variante bietet dafür einen verschlüsselbaren Speicher bis zu 64GB der auch versteckt werden kann, sodass die Existenz von Dateien am USB-Stick hardwaregestützt ohne Pincode nicht erkennbar ist.

Die HSM-Variante hingegen ist für den Einsatz in Sicherheitssystemen und Servern gedacht und schützt Zertifikate und Identitäten bis zu 43 ECC- und 35 RSA-Schlüssel. Als Einstiegsmodell dient das preiswerte Modell Nitrokey START, für den unternehmensweiten Einsatz in allen Branchen wiederum ist der Nitrokey PRO ideal.

DSGVO-kompatibel

NESTEC bietet die Nitrokey-Lösungen als Handelsprodukt aber darüber hinaus auch inklusive Consulting als vollständiges Konzept für die IT-Sicherheit gemäß DSGVO an. Die Partnerschaft mit einer offiziellen europäischen CA und jahrelanges Security-Knowhow ermöglichen es NESTEC, für seine Fachhandelspartner und deren Kunden vollständig konfigurierte Ready-To-Use-Komplettausstattungen samt interner oder offizieller Zertifikate bereitzustellen.

„Die Partnerschaft mit NESTEC eröffnet uns den Zugang zu 600 Resellern in Österreich und der Adria-Region; mit einem Distributor der gut etabliert ist und zudem einen starken Fokus auf IT-Sicherheits-Lösungen legt. Nitrokey vervollständigt NESTECs bestehendes Sicherheitsangebot und – in Anbetracht der bevorstehenden EU-Datenschutzgrundverordnung – ist es die optimale Zeit, um auf hardware-basierte Verschlüsselungs- und Authentifizierungslösungen zu setzen,“ beschreibt Jan Suhr, Geschäftsführer, Nitrokey UG, die Vorteile der Partnerschaft.

Auch Alexander Scharf, Geschäftsführer, NESTEC IT-Solutions OG & d.o.o , ist über die Partnerschaft hoch erfreut und betont den Nutzen hinsichtlich der kommenden DSGVO: „In Anbetracht der DSGVO und den damit verbundenen Pflichten für erhöhte Datensicherheit und Zugriffsrestriktionen, sind jetzt praktikable Lösungen gefragt, die die Produktivität trotzt deutlich höherem Datenschutz nur unwesentlich oder erst gar nicht einschränken und zugleich für alle Anwender im Unternehmensnetz klar verständlich, transparent und ohne Lernaufwand nutzbar sind. Dank unserem neuen Partner Nitrokey, alleine und auch in Kombination mit weiteren Anbietern und Produkten, können wir nunmehr die ideale Komplettlösung für diese Herausforderung an unsere Partner anbieten.“

Werbung


Mehr Artikel

Proofpoint hat den Proofpoint Targeted Attack Protection Index (TAP) vorgestellt. (c) pixabay
News

Proofpoint führt Index zur Bewertung gefährdeter Mitarbeiter durch Cyberangriffe ein

Proofpoint hat den Proofpoint Targeted Attack Protection Index (TAP) vorgestellt mit dem IT-Security-Teams in den Unternehmen die aktuelle Gefährdung einzelner Personen im Unternehmen einschätzen können. Der Hintergrund ist die Strategie der Cyberkriminellen, nicht die technische Infrastruktur direkt anzugreifen, sondern über Mitarbeiter Zugang zu Systemen im Unternehmen zu erlangen. […]

(c) MariaDB
Whitepaper

Open-Source-Datenbanken für Unternehmen: MariaDB vs. Oracle MySQL vs. EnterpriseDB

In diesem Whitepaper vergleichen wir die Datenbanken von MariaDB, Oracle und EnterpriseDB: MariaDB TX, MySQL Enterprise Edition und EnterpriseDB Postgres Platform. Zunächst vergleichen wir di Geschäftsmodelle und Lizenzen und gehen dann genauer auf die folgenden Datenbankfunktionen ein: Notfallwiederherstellung, Hochverfügbarkeit, Sicherheit, Firewall, Leistung und Skalierbarkeit, Entwicklung, Oracle-Kompatibilität […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .