NetApp vereinfacht Storage- und Daten-Management mit Unterstützung für Windows Server 2012

Hersteller verspricht schnellere Migration zu Public, Private und Hybrid Cloud-Lösungen durch Integration von Microsoft und NetApp Technologie. [...]

(c) NetApp

Eine immer stärkere Virtualisierung von IT-Infrastrukturen, umfassendere Content-Digitalisierung, schnellere Bereitstellung von IT Services und ein stetig steigender Bedarf an konstanten Service Levels machen die Cloud immer attraktiver. Der Übergang von physischen auf virtuelle Infrastrukturen und schließlich auf sichere private, öffentliche und hybride Clouds bietet IT-Experten neue Möglichkeiten, agile On-Demand Services mit einem flexiblen Pool gemeinsam genutzter Computing-, Netzwerk- und Storage-Ressourcen zu liefern.

Microsoft stellt in enger Partnerschaft mit führenden Technologieanbietern wie NetApp eine neue Windows Server-Version vor. NetApp kündigte seine Unterstützung für Windows Server 2012 an, inklusive Storage-Lösungen für Server- und Desktop-Virtualisierung, Hochverfügbarkeit sowie die Entwicklung von Web- und Applikationsplattformen und die Implementierung privater Clouds. Diese enge Zusammenarbeit vereinfacht und beschleunigt für Unternehmen jeder Größe und Branche die Erstellung von Storage-Pools sowie die Provisionierung, die Nutzung und das Management von Storage in Windows Umgebungen.

NetApp wurde im Juni als Microsoft Private Cloud Partner of the Year 2012 für seinen Einsatz für Unternehmen auf dem Weg in die private Cloud ausgezeichnet. Seit über 10 Jahren arbeiten NetApp und Microsoft gemeinsam an der Entwicklung und Bereitstellung innovativer Storage- und Datenmanagement-Lösungen für Microsoft Technologien. Schon heute speichern, sichern und managen über 25.000 Enterprise-Kunden weltweit ihre Microsoft Applikationsdaten auf NetApp Storage.

„Windows Server 2012 ist der Maßstab für Unternehmen, die zur Applikations- und Servicebereitstellung schnell auf Cloud-fähige Infrastrukturen umsteigen möchten“, so Robert Graf, Country Sales Manager von NetApp Österreich. „Wir möchten Unternehmen helfen, ihre Investitionen in Microsoft Technologie voll auszuschöpfen. Daher passen wir unsere Roadmaps zur Bereitstellung von Lösungen so an, dass sie den kritischen Herausforderungen unserer gemeinsamen Kunden gerecht werden. Dazu gehört mehr Storage-Effizienz und kontinuierliche Hochverfügbarkeit von Servern, Applikationen und Services.“

„Windows Server 2012 wurde von Grund auf Cloud-fähig konzipiert und liefert wichtige Storage-Verbesserungen, mit denen Unternehmen ihre Kosten senken und geschäftliche Flexibilität auf ganz neuem Niveau erleben“, erklärt Thomas Pfenning, General Manager File Server Foundation bei Microsoft. „Bei der engen Zusammenarbeit mit NetApp haben wir uns darauf konzentriert, für unsere gemeinsamen Kunden eine effiziente, flexible und zuverlässige IT-Grundlage zu schaffen, mit der sie geschäftskritische Services liefern können.“

Twitter: choose like or share
LinkedIn: choose like or share
Google+ choose like or share
https://computerwelt.at/news/netapp-vereinfacht-storage-und-daten-management-mit-unterstutzung-fur-windows-server-2012/
RSS
Email
SOCIALICON

Mehr Artikel

Der Schlangenroboter kriecht dank Krigiami-Oberfläche.
News

Kriechender Schlangenroboter schafft 20 km/h

Schlangen und Kirigami, die japanische Papierschneidekunst, waren die Vorbilder für eine neuen geländegängigen Roboter. Wenn sich der Schlangenroboter streckt, verwandelt sich seine flache Kirigami-Oberfläche in eine 3D-Struktur, die sich wie eine Schlangenhaut an den Untergrund klammert und vorschiebt, ohne nach hinten wegzurutschen. […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*