Netidee: Projekte vorgestellt und weitere Fördermillion

Das Förderprogramm der Internet Foundation Austria zieht positive Bilanz: Alle im Vorjahr geförderten Netidee-Projekte zum Thema „Bildung und Internet“ sollen diesen Herbst fertig umgesetzt sein. Beim Netidee-Summertalk gab es erste Einblicke und Highlights. [...]

(c) netidee
Das Bildungsniveau in Österreich durch kreativen Einsatz des Internet zu heben – das war die Zielsetzung der Netidee 2011. Rupert Nagler, Vorstand der Internet Foundation Austria, ist mit dem Ergebnis mehr als zufrieden: „Alle zehn geförderten Projekte befinden sich in der Zielgeraden und haben zum Teil erstaunliche Ergebnisse vorzuweisen. Einige wurden bei internationalen Fachkonferenzen präsentiert, konnten spannende Kooperationen starten und Anschlussfinanzierung aufstellen“.
Interessante Beobachtungen berichtet Barbara Zuliani von ihrem Projekt „iPad in der Volksschule“. Nicht nur, dass die Kinder selber durch den vielfältigen Einsatz des iPads und des Internets extrem medienfit geworden sind. Auch die Eltern haben von ihren Kindern gelernt: „Die Anzahl der Eltern im Internet hat sich durch das Projekt verdoppelt. Sie haben gesehen, dass das iPad bei uns kein Spielzeug sondern ein wichtiges Lernwerkzeug ist“. Als Folge des Projekts wird in der Volksschule Breitenlee nun der Schulschwerpunkt „medienkompetentes Arbeiten“ eingeführt.
Auch Tanja Kohn und Christoph Derndorfer vom Projekt „TechnikBasteln“ haben in ihren kindergerechten IT-Workshops an Volksschulen quer durch Österreich nur die besten Erfahrungen gemacht: „Wir sind begeistert, wie viel Wissen die Schüler bereits mitbringen und wie wissbegierig vor allem die Lehrer sind!“
Der aktuelle Netidee-Call, für den eine Million Euro zur Verfügung stehen, ist in vollem Gang: Erstmals können nicht nur Projekte, sondern auch Diplomarbeiten oder Dissertationen eingereicht werden, die das Internet in Österreich erforschen und weiter entwickeln. Die Förderchancen stehen gut, denn, so Nagler: “Diesmal ist eine Million Euro im Fördertopf. Das ist der Beitrag der Internet Foundation Austria zur heimischen Innovationsförderung.“(pi)

Werbung


Mehr Artikel

News

Die Collaboration-Trends 2019

Campana & Schott hat die wichtigsten Collaboration-Trends für das kommende Jahr ermittelt. Dazu gehören der Einsatz von Künstlicher Intelligenz, personalisierte Lösungen und Business Process Automation am digitalen Arbeitsplatz sowie Mixed Reality in Kundenservice und Produktion. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .