Neue Barracuda NG Firewall F600 Modelle

Barracuda Networks stellt fünf neue Modelle der F600 Next Generation Firewall mit erhöhter Leistung vor. Sie bieten mehr Leistung im LAN und bei der Anbindung externer Standorte. [...]

Barracuda NG Firewall F600 mit 12 Ports. (c) Barracuda Networks
Barracuda NG Firewall F600 mit 12 Ports.

Der Hersteller adressiert damit Unternehmen mittlerer Größe, deren IT-Admins die Lösung zur LAN-Segmentierung nutzen können, um externe Standorte sicher anzubinden und den Datenverkehr intelligent zu verwalten. Verschiedene Portoption für 1GbE Kupfer-, 1GbE und 10GbE Glasfaser-Kabel sorgen für die nötige Flexibilität in der Anbindung. Für Unternehmen, die ein hohes Maß an Ausfallsicherheit und Hochverfügbarkeit benötigen, können die F600 Modelle zusätzlich mit einer integrierten, redundanten Stromversorgung ausgestattet werden.

Die F600-Serie bietet laut Barracuda Networks einen Firewall-Durchsatz von 5,7 Gbps, VPN-Durchsatz von 1,6 Gbps sowie IPS-Durchsatz von 2,6 Gbps sowie bis zu 400.000 gleichzeitige Sessions (bis zu 35.000 neue Sessions pro Sekunde). Optional steht eine interne duale „hot-swappable“ Stromversorgung zur verfügung. Geboten werden zudem verschiedene Port-Optionen: 8 Ports 1GbE Kupfer plus entweder 4 Ports 1GbE Kupfer, 4 Ports 1GbE Glasfaser oder 2 Ports 10GbE Glasfaser.

Die neue Produktserie ist mit ihren Konfigurationsoptionen von 1 GbE Kupfer-, 1 GbE Glasfaser- und 10 GbE Glasfaserverbindungen ideal geeignet für firmeninterne LAN-Segmentierung und den schnellen Zugriff auf interne Ressourcen wie Applikations- und Print-Server sowie Datenbanken. Sie ermöglicht regelbasierende Traffic Intelligence mit WAN Optimization, WAN Compression und Link-Verwaltung zur Optimierung der Bandbreite.

Klaus Gheri, Vice President Network Security bei Barracuda Networks: „Mit den neuen Modellen erfüllen wir das Bedürfnis der Unternehmen nach einer leistungsstarken Next Generation Firewall mit variablen Portoptionen von bis zu zwei Fiber-Ports à 10GbE und hoher Ausfallssicherheit durch redundante Stromversorgung zu einem sehr vernünftigen Preis. Das macht die neuen F600 Modelle besonders gut geeignet für hohe Leistung und Verfügbarkeit bei überschaubaren Kosten.“

Die neuen F600-Modelle der Barracuda NG Firewall sind ab sofort ab rund 9.000 (zzgl. MwSt.) pro Appliance verfügbar und haben keine Benutzerlimitierung. Zuzüglich zur Hardware-Anschaffung muss ein Abonnement der Energize Updates für Firmware- und Signatur-Updates zu 1.599 Euro (zzgl. MwSt.) erworben werden. Zusätzlich können Anwender ein Instant Replacement Abonnement zu 1.599 Euro (zzgl. MwSt.) pro Jahr buchen, das den raschen Ersatz ausgefallener Hardware und den kostenfreien Austausch von Hardware nach vier Jahren umfasst. (pi/rnf)


Mehr Artikel

Stijn Bannier, Digital Product Manager, Open API.
News

Air France-KLM erklimmt mit API neue Höhen

Air France-KLM hat mit TIBCO Cloud Integration und TIBCO Cloud Mashery Software eine API-geführte, kundenzentrierte Strategie umgesetzt. Sie verknüpfte ihre riesige Anwendungs- und Datenumgebung, um Partnern, Entwicklern und Endbenutzern ein reibungsloses Erlebnis zu bieten – und dem Unternehmen die Fähigkeit zur agilen Veränderung. […]

Palo Stacho, Mitgründer und Head of Operations bei Lucy Security (c) Lucy Security
Kommentar

Die fünf Mythen von simulierten Phishing-Nachrichten

Das Schweizer Unternehmen Lucy Security hat in einer weltweiten Onlinestudie „Nutzen und Herausforderungen von Cybersecurity-Awareness 2020“ im Juni 2020 Unternehmen nach dem praktischen Nutzen und den Herausforderungen von Cybersecurity-Awareness befragt. Aufgrund dieser Studie räumt Palo Stacho, Mitgründer und Head of Operations bei Lucy Security, mit fünf Mythen auf. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*