Neue Videoüberwachungskameras von Mobotix

Die neuen Mobotix Move Videoüberwachungskameras bietet Endkunden praktische Zusatzfunktionen für den Einsatz im Indoor- und Outdoor-Bereich. Die Kameras sind vielseitig einsetzbar dank Unterstützung für H.264 und Wide Dynamic Range, integrierter IR-Beleuchtung und der Möglichkeit zum Schwenken, Neigen und Zoomen. [...]

Die neue Videoüberwachungskamera-Familie Move von Mobotix ergänzt das bestehende Portfolio des Unternehmens.
Die neue Videoüberwachungskamera-Familie Move von Mobotix ergänzt das bestehende Portfolio des Unternehmens. (c) Mobotix

Mit der neuen Mobotix Move-Reihe bringt Mobotix ihre ersten Kameras auf den Markt, die die ONVIF-Profile S und G und Videostreaming mit einer Auflösung von 3 und 4 Megapixel bei bis zu 30 Bildern pro Sekunde unterstützen. Es gibt vier unterschiedliche Modellvarianten, darunter eine vandalismusgeschützte Bullet-Kamera, eine Fixdome-Kamera und zwei Speed-Dome-Kameras. Sie alle werden über Power over Ethernet (PoE) versorgt und sind gemäß IP66/IK10 geschützt, wodurch sie sehr flexibel eingesetzt werden können.

„Wir haben Mobotix Move entwickelt, weil wir erkannt haben, dass wir die Expertise von Mobotix bei noch mehr Projekten einbringen müssen, die ganz spezielle Anforderungen haben“, so Thomas Lausten, CEO von Mobotix. Dafür habe man sich Kunden und Systemintegratoren in aller Welt umgehört und eine neue Produktfamilie entwickelt, die standardkonforme Funktionen biete und gleichzeitig die hohe Qualität, Zuverlässigkeit und Innovationsstärke beibehalte.

Ultraschnelles Schwenken und Neigen

Mobotix Move ist außerdem die erste Kamerareihe von Mobotix, die mit motorisierten Varifokusobjektiven, ultraschnellen mechanischen Kamerabewegungen für Schwenken, Neigen und Zoomen, Speed Domes und Wide-Dynamic-Range-Sensoren mit einer Auflösung von bis zu 4 Megapixel erhältlich ist. Die integrierte Software bietet Smart-Event-Funktionen, per Fernzugriff steuerbaren Zoom und Fokus sowie IRIS-Steuerung mit Autofokus-Objektiv. Jedes Modell verfügt über einen SD-Kartensteckplatz und einige der Modelle auch über eine integrierte IR-LED-Beleuchtung. Die effektive Tag/Nacht-Funktion mit schwenkbarem Infrarot-Sperrfilter liefert Farbbilder bei Tag und schwarzweiße Infrarot-Aufnahmen bei Nacht. Dank maximaler ONVIF-Kompatibilität bieten die Mobotix Move-Kameras Unterstützung für viele verschiedene Video-Management-Softwareprogramme und NVR-Geräte, einschließlich PTZ-Steuerung, Audio-, Multicast- und Relaisausgängen.

„Alle Mobotix Move-Produkte wurden von Mobotix in Deutschland spezifiziert und getestet sowie unter Aufsicht produziert“, erklärt Lausten. Das stelle sicher, dass die Geräte den hohen Qualitätsstandards des Herstellers entsprächen.

Alle Mobotix Move-Kameras können über ein integriertes Webportal gesteuert werden, das über einen Browser auf einem PC aufgerufen werden kann und nativ von Version 2.0 des Mobotix Management Center unterstützt werden wird, das voraussichtlich im vierten Quartal 2018 auf den Markt kommen wird. Mobotix Move wird ab Ende Juli bei Mobotix-Distributoren erhältlich sein.


Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*