Neuer Mobilfunk-Test: A1 gewinnt vor Drei und Magenta

Auch heuer hat das Smartphone Magazin die Mobilfunknetze bzw. die drei Anbieter Österreichs wieder auf Herz und Nieren getestet. Der Sieg ging an A1, Drei landete auf Platz zwei, für Magenta gab es den dritten Platz. [...]

A1 ist Sieger im großen Netztest des Smartphone Magazins. (c) pixabay

Diesem Test kommt 2020 eine besondere Bedeutung zu, da gerade in einem so schwierigen Jahr die Performance und wahrgenommene Leistung der Netze für die österreichische Bevölkerung und die Wirtschaft noch wichtiger ist, als sonst. Der Sieg im großen Netztest des Smartphone Magazins ging, wie auch schon im letzten Jahr, an A1.

„Technische Netztests bieten uns immer einen sehr guten Anhaltspunkt für die Netz-Optimierung, bilden aber nicht immer die Wahrnehmung unserer Kunden ab. Dass wir beim Smartphone-Netztest erneut die Top-Platzierung erreicht haben zeigt aber, dass unser Netz auch den höchsten Qualitätsanforderungen unserer Kunden hervorragend gewachsen ist“ freut sich A1 CEO Marcus Grausam über die Titelverteidigung. „Den Österreichern steht ein potentes Mobilfunknetz zur Verfügung“ lautet das Fazit von Lukas Wenzel, Projektleiter beim Smartphone Magazin.

Ergebnisse in allen Kategorien auf einen Blick (c) Smartphone Magazin

Ergebnisse aller Mobilfunker im Detail

Das Fachmagazin Smartphone testet einmal jährlich die Leistung der Mobilfunknetze aus Kundensicht. Bei mehr als 330.000 Messungen und einer Teststrecke von etwa 7.500 Kilometern entsteht so ein realistisches Bild der Netz-Performance. A1 setzt sich in fünf von sechs Kategorien an die Spitze des Testfeldes und erreicht 333 von 350 möglichen Punkten, was 95,14 Prozent der möglichen Gesamtpunkteanzahl ausmacht. Unter dem Strich ergibt dies die Note „Sehr gut“.

Ebenfalls (gerade noch) die Note „Sehr gut“ bekam der Zweitplatzierte Hutchison/Drei (319 Punkte, 91,1 Prozent) Während das Drei Netz die Teilwertungen bei „Telefonie“ mit der höchsten Call Success Rate und beim „Browsertest HTTP“ für sich entscheiden konnte, überzeugte das Unternehmen beim „Datentransfer“ und der „Netzabdeckung“ mit dem höchsten 4G-Anteil. Jan Trionow, CEO von Drei äußert sich dazu wie folgt: „Die Note „Sehr gut“ beim Netztest 2021 des Smartphone Magazins ist eine schöne Auszeichnung speziell angesichts der wesentlich stärkeren Nutzung innerhalb der letzten Monate. Da wir uns bei der jüngsten Frequenzauktion zur Versorgung der meisten bisher unterversorgten Gebiete verpflichtet haben, planen wir das größte Netzausbau-Programm in der Geschichte von Drei. Unser neues 5G Netz wird punkto Netzqualität und Flächenversorgung neue Maßstäbe setzen.“

Platz drei im neuen Netztest ging an Magenta. 297 von 350 möglichen Punkten ergaben 84,86 Prozent der möglichen Gesamtpunkteanzahl. Damit erhielt der Mobilfunker die Gesamtnote „Gut“. „In manchen Teilbereichen findet sich Magenta doch deutlich hinter der Konkurrenz ein, wie etwa dem 4G-Anteil bei der Netzabdeckung und dem Datentransfer“, urteilte das Smartphone Magazin. Zum Artikel des Smartphone Magazins geht es hier.


Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*