NFC-Bezahlring nutzt kontaktlosen Sicherheitschip von Infineon Österreich

Das amerikanische Unternehmen NFCRing bietet laut eignen Angaben den weltweit ersten NFC-Bezahlring gemäß dem internationalen EMV-Standard. Der Ring nutzt einen kontaktlosen Sicherheits-Chip devonr Infineon Technologies. [...]

Der Ring nutzt einen kontaktlosen Sicherheits-Chip devonr Infineon Technologies. (c) Infineon
Der Ring nutzt einen kontaktlosen Sicherheits-Chip devonr Infineon Technologies.
Das kleine wasserfeste Smart Wearable funktioniert wie eine kontaktlose Bezahlkarte: Zum Zahlen hält der Nutzer den Ring am Finger einfach an ein EMV-fähiges Lesegerät. „Der Sicherheits-Chip von Infineon ist die einzige Lösung am Markt, mit der wir einen NFC-Bezahlring realisieren konnten, der dem EMV-Standard entspricht. Dieser stellt höchste Anforderungen an die schnelle, kontaktlose Daten-übertragung“, sagt Shelly Silverstein, Chief Operating Officer von NFCRing. EMV ist ein weltweit anerkannter Standard, der die Abwicklung internationaler Zahlungen vereinfacht und harmonisiert. Sechs Unternehmen verantworten die entsprechenden Spezifikationen und Testverfahren: American Express, Discover, JCB, MasterCard, UnionPay und Visa. 
Fast jede zweite 2015 weltweit ausgegebene Bezahlkarte mit Chip nutzt bereits Sicherheits-Lösungen von Infineon. Um das bargeldlose Bezahlen für den Verbraucher noch einfacher und bequemer zu machen, hat das Münchner Unternehmen seine bewährte Kontaktlostechnologie für Zahlungen mit kleinsten Smart Wearables optimiert.
„Mit unserer Chiptechnologie funktioniert das Bezahlen mit Smart Wearables wie mit der bewährten Bank- oder Kreditkarte, nur deutlich bequemer“, sagt Stefan Rohringer, Leiter des Entwicklungszentrums Graz bei Infineon Technologies Austria. „Kontaktloses Bezahlen mit NFC-Technologie ist stark im Kommen. Bezahllösungen mit Smart Wearables, bei denen der Verbraucher nicht einmal in die Tasche greifen muss, werden diese Entwicklung beschleunigen.“
Erstmals konnten Entwickler von Kontaktlos-Systemen einen Bezahlring mit Sicherheits-Chip und einer passiven kontaktlosen Antenne entwickeln, der die EMV-Anforderungen erfüllt. Dabei stellten nicht nur die kleine Fläche und Form des Rings eine große Hürde dar. Technische Herausforderungen waren auch das Fehlen einer Batterie und die kontaktlose Datenübertragung ohne Abnehmen des Rings.
All dies konnte dank der energieeffizienten Sicherheits-Chips von Infineon gelöst werden. Der Chip kommuniziert über eine winzige passive Antenne mit dem Zahlungsterminal, initiiert den gesicherten Zahlungsvorgang und nutzt dabei Verschlüsselungsverfahren. Dies ist die einzige Chip-Lösung am Markt, die den Zahlungsvorgang bei einem Abstand vom Lesegerät von bis zu 4 cm innerhalb weniger Millisekunden durchführt.
Werbung

Mehr Artikel

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.