Nokia eröffnet Bieterkampf um Kartendienst „Here“

Die drei großen deutschen Automobilhersteller Daimler, BMW und Audi wollen sich Nokias Kartendienst "Here" sichern. Wie aus Kreisen der Unternehmen bereits durchgedrungen ist, sollen die jeweiligen Angebote der drei potenziellen Bieter noch heute, Donnerstag, erfolgen. Branchenexperten sehen den Gewinner des möglichen Bieterwettstreits in der Entwicklung des vernetzten Autos der Zukunft vorne. [...]

Nokias Kartendienst "Here" unter dem Hammer (c) Rudolf Felser
Nokias Kartendienst "Here" unter dem Hammer

Schätzungen von Automobilexperten sehen einen Preis zwischen zwei und vier Mrd. Euro für Here als realistisch an. Die gesetzte Frist zur Abgabe von Geboten hat Nokia auf heute gesetzt. Preisrelevant ist letzten Endes auch die Zahl der Interessenten, denn neben den drei großen Drei aus Deutschland wollen sich auch IT-Unternehmen sowie Finanzinvestoren das Geschäft nicht entgehen lassen. So soll Uber dem Vernehmen nach drei Mrd. Dollar geboten haben.

Kartendienste sind deshalb von so großer Bedeutung, weil Autos längst nicht mehr nur über die aktuelle Verkehrslage informieren, sondern auch interessante Angebote für Konsumenten auf und neben der Wegstrecke anbieten. Aber auch für das Thema des autonomen Autos sind die Datenanbieter relevant. In diesem Bereich sehen ja bekanntlich die beiden Großkonzerne Google und Apple einen gigantischen Markt der Zukunft mit immensen Wachstumschancen. (pte)

Werbung

Mehr Artikel

Auf Einladung von Huawei Technologies Austria besuchten auch mehr als 30 Partner und Kunden von mehr als 15 österreichischen Kooperationsunternehmen das Fach-Event in Shanghai. (c) Huawei
News

Huawei Connect 2018: Mit KI zur Smart City

Mitte Oktober 2018 fand in Shanghai die Technologie-Fachmesse „Huawei Connect“ mit Fokus auf Künstliche Intelligenz und smarte Stadtentwicklung statt. Mehr als 30 Kunden und Partner von rund 15 österreichischen Kooperationsunternehmen folgten der Einladung von Huawei Austria und erhielten tiefe Einblicke in die neuesten Technologien – von der „Reisinnovation“ bis zum urbanen Nervensystem. […]

Ein Feldexperiment mit 430 Studenten zeigt von Frauen häufig aufopferndes Verhalten als große Motivationsstütze. (c) pixabay
News

Chefinnen bringen Teams zu Höchstleistungen

Frauengeführte Arbeitsgruppen erzielen bessere Prüfungsergebnisse. Trotzdem beurteilen männliche Team-Mitglieder die Führungsleistung von Frauen schlechter. Zu diesem Schluss kommen Forscher des Bonner Forschungsinstituts zur Zukunft der Arbeit (IZA) in ihrer neuen wissenschaftlichen Erhebung. […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.