Nokia stellt erste Geräte mit Windows 8 vor

Mit dem Lumia 920 und dem Nokia Lumia 820 hat der finnische Handyhersteller erste Geräte mit dem neuen Betriebssystem von Microsoft angekündigt. [...]

(c) Nokia
Das Nokia Lumia 920 ist das Flaggschiff der neuen Windows Phone 8 Smartphones und hat auch die neue Nokia PureView-Technologie an Bord, die hochauflösende Foto- und Videoqualität bietet. Mit der Floating-Lens-Technologie zur Bildstabilisierung während der Aufnahme kann die Kamera im desd Smartphones fünfmal so viel Licht aufnehmen wie herkömmliche Smartphone-Kameras – und das ohne Blitz.
„Nokia PureView bietet innovative Technologie und ermöglicht damit, mit Smartphones Bilder in einer Qualität aufzunehmen, die wir ansonsten nur von Spiegelreflexkameras kennen“, erklärt Jo Harlow, Executive Vice President Nokia Smart Devices. „Mit dem Nokia Lumia 920 kann man nun zu Hause, im Freien, in Restaurants oder sogar in der Nacht fotografieren sowie filmen. Und man erzielt so professionelle Resultate.“ 
Das Gerät ist ebenfalls mit dem neuen Augmented-Reality-Feature Nokia City Lens (Nokia City-Kompass) ausgestattet. Wenn man mit der Kamera eine Straße anvisiert, überblendet City Lens die Fassade von Gebäuden mit Informationen über Restaurants, Geschäfte, Hotels und mehr. Via Nokia Maps können Nutzer zwischen der Karten- und der Augmented-Reality-Ansicht wechseln, um sich zu orientieren oder ihre Umgebung zu erkunden. Das Nokia Lumia 920 verfügt einen Akku mit 2000mAh und bietet auch eine eingebaute kabellose Lademöglichkeit. 
Das Nokia Lumia 820 ist ein preisgünstiges Smartphone, das Covers in unterschiedlichen Designs zur Auswahl bietet. Die austauschbaren Covers ermöglichen auch kabelloses Laden. Unter der Abdeckung ist zudem Platz für eine microSD-Speicherkarte. Nokia hat auch eine Reihe von Partnerschaften und Zubehör für drahtloses Aufladen angekündigt.
Das Nokia Lumia 920 kommt in den Farben Gelb, Rot, Grau, Weiß und Schwarz. Das Nokia Lumia 820 wird es in den Farben Gelb, Rot, Grau, Cyan, Violett, Weiß und Schwarz geben. Beide Geräte werden weltweit in Pentaband-LTE- und HSPA+ Varianten verfügbar sein und voraussichtlich noch in diesem Jahr auf den Markt kommen. Preise für die Geräte stehen noch nicht fest.

Mehr Artikel

News

Der Mensch hinter dem Computer

Unter dem Motto „Der Mensch hinter dem Computer“ veranstalteten die Stadt Wien, das Bundesrechenzentrum, die Donau-Universität Krems und der Chaos Computer Club am 27. November gemeinsam das elfte govcamp vienna. Es diskutierten Vertreter und Vertreterinnen aus Verwaltung, Wissenschaft und NGOs sowie Bürger und Bürgerinnen virtuell über die Zukunft der digitalen Gesellschaft. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*