Nutanix Beam: Unternehmen erhalten Kontrolle über die Cloud

Neues SaaS-Angebot von Nutanix visualisiert, prognostiziert und steuert die Kostenentwicklung und bewertet die Einhaltung von Sicherheits- und Compliance-Richtlinien in verschiedenen Clouds. [...]

Vijay Rayapati, GM, Engineering bei Nutanix. (c) Nutanix/Twitter
Vijay Rayapati, GM, Engineering bei Nutanix. (c) Nutanix/Twitter

Nutanix, Spezialist für Enterprise Cloud Computing, hat auf seiner .NEXT-Konferenz in New Orleans Nutanix Beam vorgestellt. Das Software-as-a-Service-Angebot bietet Multi-Cloud-Governance, damit Unternehmen ihre Ausgaben, Sicherheit und Einhaltung gesetzlicher Vorschriften über nahezu jede Cloud-Plattform verwalten können. Beam basiert auf dem von Nutanix erst vor Kurzem erworbenen Botmetric-Service von Minjar. Damit werden bereits heute Cloud-Ausgaben von mehr als einer Milliarde US-Dollar in Amazon Web Services und Microsoft Azure verwaltet.

Laut Gartner „kann das Erreichen von Governance mit Cloud-Computing eine gewaltige Aufgabe sein. Das Wesen der Cloud-Dienste ermutigt Benutzer dazu, direkt in die Public Cloud zu gehen, was zu Cloud-Projekten führt, von deren Existenz die IT-Abteilung vielleicht gar nichts weiß.“ (Gartner, Implementing Governance for Public Cloud IaaS and PaaS) Für Unternehmen, die hybride Cloud-Architekturen verwenden, entsteht daraus eine schwierige Aufgabe – sie müssen sowohl die IT-Kosten als auch die Sicherheit in externen Cloud-Implementierungen managen.

Mit dem Enterprise-Cloud-Betriebssystem von Nutanix können Unternehmen private, öffentliche und verteilte Clouds zu einem gemeinsamen IT-Betriebsmodell für ihre durchgängige Infrastruktur zusammenführen und so die Komplexität ihrer Multi-Cloud-Architekturen reduzieren. Beam, das erste SaaS-Angebot von Nutanix, bietet Kunden detaillierte Transparenz und umfangreiche Analysen, in denen genau beschrieben wird, wie die Kunden die Public Cloud nutzen. Dadurch sinkt die Komplexität noch weiter. Darüber hinaus bietet der SaaS-Dienst auf einen Klick auf Maschinen-Intelligenz basierende Empfehlungen, sodass IT-Abteilungen im Handumdrehen ihre Cloud-Ausgaben optimieren sowie ihre Sicherheit erhöhen und die Cloud-übergreifende Compliance verbessern können. IT-Abteilungen erhalten einen klaren Überblick zu allen ihren Public-Cloud-Implementierungen, sodass unerwartete Kosten und potenzielle Sicherheitslücken adressiert werden können, bevor sie zu geschäftlichen Herausforderungen werden. Beam hilft Unternehmen, bessere Entscheidungen beim Betrieb von Multi-Cloud-Architekturen zu treffen.

„Integrität, Sicherheit und Compliance haben für uns höchste Relevanz, vor allem in unserer Multi-Client-, Multi-Technologie-Umgebung mit einer umfassenden Anwendungslandschaft. Allmählich entwickelte sich die Aufgabe, die Kontrolle zu behalten, zu einem Alptraum. Zum Glück sind wir auf Nutanix Beam aufmerksam geworden“, so Rustum Virani, Cloud Solution Architect Manager bei ZS Associates. „Bei Beam handelt es sich um ein ausgezeichnetes Werkzeug mit einem zentralen Management. Dadurch erhalten wir alle Informationen zum Zustand unserer Infrastruktur, können Aufgaben automatisieren, bekommen Empfehlungen zu Kosteneinsparungen und können Berichte über die getätigten Ausgaben erstellen.“

Mithilfe von Nutanix Beam können Unternehmen eigen Angaben zufolge ihre Multi-Cloud-Bereitstellungen besser verwalten:

  • Kostenoptimierung und Sichtbarkeit in der Cloud: IT-Abteilungen erhalten vollständige Transparenz über ihre gesamten Cloud-Kosten. Sie können ihre Ausgaben optimieren, indem sie ungenutzte und nicht ausgelastete Ressourcen schnell identifizieren und für jede Anwendung die im Hinblick auf Größe und Kosten passendere Cloud-Ressource auswählen.
  • Zentralisierte Steuerung der Finanzen: Unternehmen erhalten eine größere Transparenz ihres gesamten Cloud-Footprint, sodass IT-Abteilungen den Verbrauch von Cloud-Ressourcen nach Abteilung und Gruppe ordnen, datengestützte Entscheidungen treffen und dabei IT-Anforderungen und Kostenbeschränkungen ausgleichen sowie Richtlinien basierend auf zugewiesenen Budgets durchsetzen können.
  • Kontinuierliche Cloud-Sicherheit und Einhaltung gesetzlicher Vorschriften: Kunden können benutzerdefinierte Health-Check-Richtlinien für Compliance-Audits definieren und aktiv Cloud-Sicherheitsoperationen analysieren, während Echtzeit-Scans für Cloud-Compliance Risiken und Verstöße identifizieren.

Vijay Rayapati, GM, Engineering bei Nutanix, erläutert: „In der Multi-Cloud-Ära benötigen IT-Abteilungen eine einheitliche Sicht auf alle privaten, öffentlichen und verteilten Clouds – und zwar in Echtzeit. Mithilfe von Beam können unsere Kunden ihre Cloud-Ausgaben optimieren und die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften überwachen, was ihnen die Kontrolle über ihre IT-Ressourcen zurückgibt. Wir sind hoch erfreut, Teil der Nutanix-Familie zu sein und unsere Botmetric-Technologie den Nutanix-Kunden als Nutanix Beam anzubieten.“

Werbung

Mehr Artikel

Auf Einladung von Huawei Technologies Austria besuchten auch mehr als 30 Partner und Kunden von mehr als 15 österreichischen Kooperationsunternehmen das Fach-Event in Shanghai. (c) Huawei
News

Huawei Connect 2018: Mit KI zur Smart City

Mitte Oktober 2018 fand in Shanghai die Technologie-Fachmesse „Huawei Connect“ mit Fokus auf Künstliche Intelligenz und smarte Stadtentwicklung statt. Mehr als 30 Kunden und Partner von rund 15 österreichischen Kooperationsunternehmen folgten der Einladung von Huawei Austria und erhielten tiefe Einblicke in die neuesten Technologien – von der „Reisinnovation“ bis zum urbanen Nervensystem. […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.