Omega mit Rekordumsatz

Der eigentümergeführte österreichische IT-Distributor Omega verzeichnete ein kräftiges Umsatzplus von 17,15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. [...]

Omega-City
Omega-City

Am 31. März 2015 ging das Geschäftsjahr 2014/15 von Omega zu Ende. Mit einem Jahresumsatz von 153 Mio. Euro steigerte der IT-Distributor das Vorjahresergebnis um 17,15 Prozent und übertrifft damit die bisherige Rekordmarke aus dem Vorjahr (130,6 Mio. Euro) um 22,4 Mio. Euro. „Das Rekordergebnis macht mich natürlich sehr stolz. Es bestätigt die hervorragende Arbeit des gesamten Teams und zeigt, dass wir mit unserer Ausrichtung auf Qualität, Innovation, Know-how und neue Geschäftsfelder genau den richtigen Kurs eingeschlagen haben“, freut sich Günter Neubauer, Geschäftsführer von Omega.

Im vorigen Geschäftsjahr startete Omega mit der Distribution von Canon-Projektoren sowie Sharp-Produkten und erweiterte sein Portfolio kürzlich mit Kramer Electronics und Bachmann auch im Schlüsselbereich des Strom-, Daten- und Signalmanagements um innovative Lösungen. Neue Kooperationen gibt es auch mit Elektronik-Retailern, die ihren Kunden einen Online-Gaming-PC Konfigurator made by Integris anbieten. Außerdem erweisen sich bestehende Kooperationen (unter anderem mit Dell, HP, Acer, AOC, LG, Samsung, NEC, Logitech) sowie der Ausbau neuer Geschäftsfelder, insbesondere im Bereich Managed Print Services und Digital Signage, als wichtige Wachstumstreiber.

„Immer mehr Top-Hersteller setzen auf unser Know-how und vertrauen auf unsere langjährige Distributionskompetenz und Marktkenntnis. Mit der beständigen Erweiterung unseres Portfolios um neue Produkte und Dienstleistungen bleiben wir auch in Zukunft auf einem klaren Wachstumspfad“, blickt Neubauer optimistisch in die Zukunft.

Startete Omega bei der Gründung vor 25 Jahren mit drei Mitarbeitern, so ist die Belegschaft mittlerweile auf über 65 angewachsen. Die 2012 eröffnete Omega City – ein modernes Office- und Logistikzentrum direkt in Wien  – ist sichtbarer Ausdruck sowie wichtiger Faktor des Erfolges zugleich. Für die außergewöhnlichen Leistungen für den Standort Österreich wurde die Omega Handelsgesellschaft m.b.H. außerdem 2013 mit dem Staatswappen des Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend ausgezeichnet. (pi)

Werbung

Mehr Artikel

Der Handel leidet unter massiven Angriffen von Cyberkriminellen. (c) pixabay
Kommentar

Datenschutzverletzungen – Regel statt Ausnahme für den Handel?

Inzwischen greift die digitale Transformation in vielen Bereichen, nicht zuletzt im Handel. Die Branche leidet unter massiven Angriffen von Cyberkriminellen unterschiedlicher Couleur, nicht zuletzt auch unter Angriffen, die von staatlicher Seite aus unterstützt werden. Das Ziel sind insbesondere persönliche Informationen der Kunden, Kreditkartendaten oder Bankinformationen. […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.