onepoint erweitert kostenfreie PPM-Lösung auf kleine Projektteams

Die neue "Group Server”-Edition bietet die Basisfunktionalität von onepoint PROJECTS Enterprise Server für Projektteams mit bis zu vier Benutzern. [...]

onepoint PROJECTS 12 (c) onepoint PROJECTS
onepoint PROJECTS 12

onepoint PROJECTS, Anbieter von integrierter Projekt- und Portfoliomanagement-Software (PPM), hat eine neue Multi-User-Version seiner On-Premise-Lösung veröffentlicht. Der Group Server für bis zu vier Anwender bietet die gesamte Basisfunktionalität von onepoint PROJECTS Enterprise Server. Die Erweiterung um optionale Module bietet die Gratisversion allerdings nicht. Das neue Angebot richtet sich vor allem an Startups und kleine Projektteams in größeren Organisationen, wo das Projektmanagement noch nicht den nötigen Reifegrad erreicht hat, um eine unternehmensweite Einführung einer PPM-Softwarelösung zu rechtfertigen.

Die neue Group-Server-Edition bietet die gesamte Standardfunktionalität von onepoint PROJECTS Enterprise Server. Dazu zählen interaktive PSP- und GANTT-Charts, eine grafische Projektpipeline, Ressourcen- und Kostenplanung sowie integrierte Visualisierungen der Ressourcenauslastung über mehrere Projekte hinweg. Der Group Server enthält auch Funktionen wie E-Mail-Benachrichtigungen und einen Activity Stream, um Teamwork effektiv zu unterstützen.

„In fast jeder Organisation startet das Projektmanagement eher mit Einzelpersonen in einem oder mehreren Teams. Diese brauchen zunächst einfach mehr Struktur für ihre tägliche Projektarbeit und keine breitangelegte Initiative”, so Gerald Aquila, Gründer und Geschäftsführer von onepoint PROJECTS. „Wir denken, dass Projektteams durch unser neues Group-Server-Angebot viel früher mit professionellem Projektmanagement starten können – zu einem Zeitpunkt, wo es durchaus schon sehr viel Sinn macht, aber noch kein Budget zur Verfügung steht und es sich noch nicht sofort rechnet.“

Die Projektdatenbank des Group Servers ist abwärts- und aufwärts-kompatibel zu onepoint PROJECTS Personal respektive Enterprise Server. Durch Nutzung der XML-basierten Backup- und Restore-Funktionen in onepoint können Nutzer des Personal Server einfach auf den Group Server upgraden, sobald sie sich die Vorteile der teambasierten onepoint Funktionen gemeinsam mit anderen Mitgliedern des Projektteams zunutze machen wollen. Wenn der PPM-Reifegrad in der Projektorganisation steigt und das Projektteam sowohl von der Größe als auch den Anforderungen her wächst, kann der Group Server ebenfalls mit sehr geringem Aufwand in eine Enterprise-Server-Installation umgewandelt werden.

onepoint PROJECTS 12.2 Group Server kann ab sofort gratis von http://www.onepoint-projects.com/ - external-link>www.onepoint-projects.com heruntergeladen werden. Um erweiterte Funktionen in onepoint PROJECTS Enterprise Server und Cloud kennenzulernen, steht eine 30-tägige Gratis-Testversion auf der onepoint Website zur Verfügung. (pi)

Twitter: choose like or share
LinkedIn: choose like or share
Google+ choose like or share
https://computerwelt.at/news/onepoint-erweitert-kostenfreie-ppm-losung-auf-kleine-projektteams/
RSS
Email
SOCIALICON

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*