Oracle und Raspberry Pi Foundation spendieren Schulen DIY-Wetterstationen

Oracle Academy und die Raspberry Pi Foundation haben das internationale Wissenschaftsprojekt "Oracle Raspberry Pi Wetterstation für Schulen" gestartet. Teilnehmende Schulen erhalten ein Raspberry Pi Hardware-Paket für Schüler, mit dem sie ihre eigene Wetterstation aufbauen und betreiben können. Auf diese Weise erwerben sie sich wertvolle Kenntnisse rund um die Bereiche Datenverarbeitung, Meteorologie und Geographie. [...]

Der Mini-Computer Raspberry Pi soll Schüler für IT begeistern. (c) CC BY-SA - raspberrypi.org
Der Mini-Computer Raspberry Pi soll Schüler für IT begeistern.

Das Oracle Raspberry Pi Wetterstations-Projekt richtet sich an Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 11 und 16 Jahren. Über die Hardware-Pakete lernen die Schüler nicht nur, wie man eine Wetterstation baut, sondern auch wie man einen Anwendungs-Code schreibt, der sämtliche Wetterdaten, wie Windstärke, Windrichtung, Temperatur, Luftdruck und Luftfeuchtigkeit, protokolliert. Die gewonnenen Daten werden in einer Oracle-Datenbank in der Cloud gesammelt und können von dort über SQL-Elemente, die die Schüler zusammen mit Oracle Academy entwickeln, wieder abgerufen werden.

Parallel dazu bauen die Schüler eine Website, auf der sie die lokalen Wetterbedingungen veröffentlichen. Alle teilnehmenden Schulen haben darauf Zugriff, genauso wie auf eine Microsite, auf der sie über ihre Erfahrungen bloggen oder mit den anderen Schulen rund um den Globus interagieren können. Außerdem erhalten sie dort technischen Online-Support. Unterstützendes Lehrmaterial soll auf der Oracle Academy Website zur Verfügung gestellt werden.

Die ersten 1.000 Hardware-Pakete werden von Oracle Giving finanziert, der Abteilung von Oracle, die sich gemeinsam mit Oracle Academy um gemeinnützige Zwecke kümmert. Diese werden an Schulen ausgeliefert, solange der Vorrat reicht. Die Hälfte davon, also 500 Pakete, gehen direkt an Einrichtungen, die Mitglied bei der Oracle Academy sind.
 
Jane Richardson, Director, Oracle Academy EMEA: „Von der Anwendungsentwicklung zum Datenbank-Management – Informatikkenntnisse können zu vielversprechenden Karrieren verhelfen. Mit diesem Projekt geben wir den Schülern Mittel an die Hand, die Welt zu messen, zu hinterfragen und besser zu verstehen und helfen ihnen dabei, diese Fähigkeiten selber zu entwickeln. Wenn es uns gelingt, damit Interesse und Leidenschaften zu wecken, wird das vielleicht eines Tages dazu beitragen, die Stellen in der IT-Wirtschaft zu besetzen, die so dringend fehlen.“
 
Dave Honess, Projektleiter der Raspberry Pi Foundation: „Dieses ambitionierte Projekt ist ein weiteres schönes Anwendungsbeispiel dafür, wie man Kinder über Raspberry Pi an die Kunst des Daten-Managements und SQL heranführen kann. Die Hardware-Pakete enthalten alles, was man von einer voll funktionstüchtigen Wetterstation erwartet. Wir sind überzeugt davon, dass die Schüler von dem Projekt begeistert sein, viele neue Sachen lernen und viel Spaß haben werden.“

Interessierte Schulen können sich auf der Website von Raspberry Pi für die Teilnahme bewerben. (pi/rnf)

Werbung

Mehr Artikel

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.