PayPal macht sofortige Auszahlungen möglich

Mit Funds Now veröffentlicht PayPal ein neues Tool vor allem für kleine Unternehmen: Das Feature bietet sofortigen Zugriff auf die verfügbaren Gelder. [...]

Die Auszahlungen unterliegen keinen Höchst- oder Mindestbeschränkungen.

PayPal verkürzt die Transaktionszeit beim Auszahlen eingenommener Gelder. Das Unternehmen bringt jetzt ein neues Tool, das den Händlern, welche die Bezahlplattform nutzen, beim Wachstum helfen soll. So ist über Funds Now für die Shop-Betreiber der Zugriff ohne Verzögerungen oder Beschränkungen auf ihre verfügbaren Gelder möglich – sodass die Einkünfte schnell wieder reinvestiert werden können. Um sofort auf die Mittel zugreifen zu können, müssen Händler ihre Konten lediglich auf dem aktuellen Stand halten. Die Auszahlungen unterliegen keinen Höchst- oder Mindestbeschränkungen und gelten für alle PayPal-Zahlungen.

Die bisherigen Wartezeiten bei den Bezahltransaktionen waren auf Sicherheitsmassnahmen zurückzuführen, um betrügerische Bezahlvorgänge zu vermeiden. Auf der Basis der bisher gesammelten Transaktionsdaten kann PayPal jedoch Verhaltensmuster bei der Nutzung der Plattform vorhersagen, um Verzögerungen zu vermeiden.

Nach einer Pilotphase mit einer Million Unternehmen in den USA, Grossbritannien und Australien soll das neue Tool jetzt zunächst in diesen drei Märkten starten, bevor Funds Now weltweit eingeführt wird. Ende August 2018 hatte PayPal seine Richtlinien geändert und dabei die Transaktionsgebühren erhöht.


Mehr Artikel

Case-Study

Mit KI gegen die Papierflut

90 Prozent aller Arztrechnungen gehen zur Kostenerstattung auch heute noch auf dem Postweg bei den österreichischen Sozialversicherungsträgern ein. Gleichzeitig steigt die Zahl der Erstattungsfälle von Jahr zu Jahr. Ein von der IT-Services der Sozialversicherung (ITSV) und Cloudflight entwickeltes KI-System zur teilautomatisierten Kostenerstattung von Arztrechnungen hilft nun dabei, das eingehende Papierrechnungen digitalisiert und weiterverarbeitet werden. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*