paysafecard-Experte Hartwig Gerhartinger berät EU-Kommission

Hartwig Gerhartinger ist ab sofort Mitglied der Payment System Market Expert Group (PSMEG), die die Europäische Kommission bei der Erarbeitung von Initiativen und Gesetzesvorhaben berät, die die Zahlungsbranche betreffen. [...]

Hartwig Gerhartinger ist als Vice President Group Regulatory and Governmental Affairs bei paysafecard für alle Fragen rund um Regulierung des Zahlungsverkehrs zuständig (c) paysafecard
Hartwig Gerhartinger ist als Vice President Group Regulatory and Governmental Affairs bei paysafecard für alle Fragen rund um Regulierung des Zahlungsverkehrs zuständig
paysafecard, einer der globalen Marktführer im Bereich der Online-Prepaid-Zahlungsmittel und Teil der Paysafe Group plc, entsendet ab sofort mit Hartwig Gerhartinger einen ausgewiesenen Experten in die Payment System Market Expert Group (PSMEG). Diese Institution berät die Europäische Kommission bei der Erarbeitung von Initiativen und Gesetzesvorhaben, welche die Zahlungsbranche betreffen. Sie besteht aus 40 unabhängigen ExpertInnen, die aus verschiedenen Bereichen der Branche kommen.
Hartwig Gerhartinger ist als Vice President Group Regulatory and Governmental Affairs bei paysafecard für alle Fragen rund um Regulierung des Zahlungsverkehrs zuständig und fungiert als Repräsentant gegenüber Regulatoren, Regierungsbehörden und Gesetzgebern. Zudem leitet er im Mutterkonzern Paysafe das Regulatory Committee, das für die gesamte Paysafe Gruppe geplante regulatorische Maßnahmen beobachtet und ihre möglichen Auswirkungen analysiert. Zugleich fungiert er als Direktor des Prepaid International Forum, das seit 2006 die Interessen der internationalen Prepaid-Branche wahrnimmt. 
Hartwig Gerhartinger hat zu Rechtsfragen elektronischen Geldes promoviert. Seine akademische Karriere setzt der frühere Universitätsassistent bis heute als Gastvortragender an der Donau-Universität Krems fort.

Werbung


Mehr Artikel

Laut einer Studie von Accountemps würden aber nur 52 Prozent der Ex-Angestellten zurückkehren. (c) pixabay
News

Chefs wollen ehemalige Mitarbeiter zurück

94 Prozent der Arbeitgeber würden Ex-Angestellte zurücknehmen, wie eine aktuelle Erhebung von Accountemps, einem Tochterunternehmen des US-Personaldienstleisters Robert Half zeigt. In den meisten Fällen haben die Mitarbeiter das Unternehmen kürzlich in gegenseitigem Einvernehmen verlassen. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .