PC-Absatz in EMEA wächst weiter

Laut dem IDC EMEA Quarterly PC Tracker erreichte der PC-Absatz in Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA) 23,7 Mio. Einheiten im dritten Quartal 2014. [...]

(c) Fotolia

Das ist gleichbedeutend mit einer Steigerung um 10,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr und – laut IDC – eine klare Rückkehr zum Wachstum in zwei aufeinander folgenden Quartalen nach einem schwierigen Jahr 2013.

Das regionale Wachstum war vor allem auf die reifen Märkten in Westeuropa zurückzuführen, in CEE kam es (auch beeinflusst durch die Lage in Russland) zu einem Rückgang von neun Prozent. Im nahen Osten und Afrike (MEA) wiederum gab es eine etwa zweiprozentige Steigerung des Absatzes.

Die Top 3 in EMEA machen insgesamt 50 Prozent des Absatz-Volumens im PC-Markt aus. HP hat seine Führungspostition IDC zufolge weiter ausgebaut und gewinnt mit seinem Wachstum von 16,8 Prozent einen weiteren Prozentpunkt Marktanteil (jetzt 22,1 Prozent) hinzu. Mit 19,4 Prozent Marktanteil, allerdings bei einem Wachstum von 43,7 Prozent, liegt Lenovo auf dem zweiten Platz. Acer belegt den dritten Platz, zwar auch mit einem ansehnlichen Wachstum von 47,3 Prozent, jedoch etwas abgeschlagen mit 12 Prozent Marktanteil. Dell und Asus komplettieren mit 9 bzw. 8,5 Prozent Marktanteil die Top 5. (pi/rnf)


Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*