Pegasystems hat Sales Force Automation ausgebaut

Pegasystems hat sein Vertriebsinformationssystem funktional erweitert. Die neue Version von Pega Sales Force Automation soll eine dynamische Anpassung an unterschiedliche vertriebliche Anforderungen und damit eine Optimierung komplexer Prozesse ermöglichen. [...]

(c) Pegasystems

Pegasystems, Anbieter von Software für Business Process Management (BPM) und Customer Centricity, geht mit seiner neuen Lösung Pega Sales Force Automation (Pega SFA) über traditionelle SFA-Ansätze hinaus. So ermöglicht die Lösung Prozesse exakt auf unterschiedliche Geschäftsfelder, Territorien, Produkte oder Kundensegmente zuzuschneiden. Die Lösungen in den Bereichen SFA, Marketing und Kundenservice fußen auf einer integrierten Plattform, die das Prozess- und Case-Management unterstützt. Sie können in der Cloud, on-premise oder in Hybrid-Umgebungen genutzt werden.
Mit Pega SFA können zudem laut Anbieter komplexe vertriebliche Aufgaben wie Lead Assignment, Eskalationsmanagement oder Korrespondenzen effizienter durchgeführt werden. Die Lösung stellt auch sicher, dass alle Prozessbeteiligten in Bereichen wie Marketing, Rechtsabteilung, Finanzen oder auch bei Partnern involviert werden, sobald es um den Aufbau von Kundenbeziehungen oder Vertragsabschlüsse geht.
„Im Sales-Force-Automation-Markt finden sich heute Lösungen, die den Bereich Kundenbeziehung grob vernachlässigen“, erklärt Ulrich Janda, Area Manager Central Europe bei Pegasystems in München. „Unser ‚Build for Change’-Ansatz berücksichtigt gerade den Aspekt ‚R‘ im CRM. Wir ermöglichen Unternehmen mit unseren Lösungen, durch einen kundenorientierten Vertriebsprozess langjährige Beziehungen aufzubauen und nicht nur auf kurzfristige Verkaufserfolge abzuzielen. Das unterscheidet unsere SFA-Lösung auch von herkömmlichen Angeboten, die vielfach nur als Kontakt-Datenbank und Lead-Tracking-System zu klassifizieren sind. Mit Pega SFA können sich Sales-Verantwortliche nun auf ihre eigentlichen Aufgaben konzentrieren: Den Verkauf von Produkten und Lösungen sowie den Aufbau von Kundenbeziehungen.“


Mehr Artikel

Case-Study

Mit KI gegen die Papierflut

90 Prozent aller Arztrechnungen gehen zur Kostenerstattung auch heute noch auf dem Postweg bei den österreichischen Sozialversicherungsträgern ein. Gleichzeitig steigt die Zahl der Erstattungsfälle von Jahr zu Jahr. Ein von der IT-Services der Sozialversicherung (ITSV) und Cloudflight entwickeltes KI-System zur teilautomatisierten Kostenerstattung von Arztrechnungen hilft nun dabei, das eingehende Papierrechnungen digitalisiert und weiterverarbeitet werden. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*