Pewdiepie: Youtube Red nur wegen Adblock

Werbung nervt, also warum nicht einen Adblocker nutzen und bequem werbefreie Videos auf Youtube schauen? Warum das die falsche Einstellung ist, verrät Pewdiepie, einer der erfolgreichsten Youtuber. [...]

(c) Rudolf Felser

Dasneue Konzept von Youtube Red: Für 10 Euro im Monat erhält man Zugriff auf den Service und soll dafür unter anderem exklusiven Inhalte erhalten und keine Werbung vor den Youtube-Clips sehen müssen. Außerdem kann man nun ähnlich wie bei Amazon Prime Videos offline ansehen. Auch die Background-Play-Funktion dürfte interessant werden, vor allem wenn man Musik auf Youtube hören möchte.

Pewdiepie , der erfolgreichste Youtuber aller Zeiten, hat sich nunzu diesem Dienst geäußert und erklärt, weshalb Youtube Red überhaupt entstanden sein soll . Demnach soll Youtube rund 40 Prozent seiner Werbeeinnahmen verloren haben, da die Nutzer auf Adblocker zurückgreifen, um keine lästige Werbung mehr vor den Clips sehen zu müssen. Er selbst habe kein Problem damit, wenn einige seiner Zuschauer auf solche Maßnahmen zurückgreifen würden: „Werbung nervt, ich verstehe das, ich will mich darüber auch gar nicht beschweren. Aber für kleinere Kanäle kann das schwere Konsequenzen haben.“

Dass Pewdiepie durchaus auf ein paar Werbeeinnahmen verzichten kann, ist offensichtlich. Immerhin hat der 26-jährige Schwede eine Zuschauergemeinde im achtstelligen Bereich und seine Videos haben zudem meistens mindestens eine Million Aufrufe – in der Regel sogar mehr. „Ich denke, dass viele Leute folgendes noch nicht realisiert haben: Youtube Red ist eine Reaktion auf das Adblocking. Wenn man einen Adblocker benutzt, bedeutet das keinesfalls, dass man clever ist oder über dem System steht. Youtube Red wurde ins Leben gerufen, weil das Nutzen von Adblockern wirklich ernste Konsequenzen hat.“ Das ist natürlich alles verständlich. Trotzdem stellt sich die Frage, ob Youtube Red tatsächlich etwas anbietet, für das es sich lohnt, Geld auszugeben.

* Simon Lohmann ist Redakteur der Macwelt.

Werbung


Mehr Artikel

News

IT-Budget in der DACH-Region steigt 2020

Das Budget der IT-Bereiche von Unternehmen im DACH-Raum wird im Jahr 2020 weiter ansteigen – trotz unsicherer Konjunkturaussichten. Der Ausbau der Digitalisierung genießt weiterhin einen hohen Stellenwert, doch auch Effizienzsteigerung und Kostenreduzierung sind vielen Firmen wichtig, wie eine Studie der Beratungsfirma Capgemini zeigt. […]

News

Twitter zeigt Marken ab sofort Umfragedaten

Der Mikroblogging-Dienst Twitter erlaubt Marken, auf sein Umfrage-Tool zuzugreifen. Das Unternehmen befragt regelmäßig seine User zu ihrer Meinung über bestimmte Brands auf der Plattform. Indem die Firmen hinter den Brands die Ergebnisse dieser Befragungen sehen, sollen sie besser verstehen, wie ihre Kampagnen auf User wirken. […]

News

Handy-Display tötet Bakterien effektiv

Eine nur 200 bis 300 Nanometer dicke, transparente Abdeckung für Handy-Displays tötet alle Bakterien ab. Die Beschichtung haben Forscher an der ITMO University entwickelt. Sie besteht aus einer Mixtur aus Zink- und Zinnoxid mit Spuren von Cerium- und Yttriumoxid. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .