Power-Glasfaser für Telekom und Laserchirurgie

Das Istituto dei Sistemi Complessi und das zum Nationalen Forschungsrat CNR gehörende Istituto per i Processi Fisico Chimici haben eine hocheffiziente Glasfaser entwickelt. [...]

(c) Nadolica - Fotolia.com
Ein auf eine Nebelwand gerichteter Laserstrahl verteilt sich wie in den Poren eines Schwammes rasch in alle Richtungen. Unter bestimmten Bedingungen jedoch stellt sich das als Anderson-Lokalisierung bekannte Phänomen ein, bei dem das in ungeordneter Weise gestreute Licht ähnlich einer Flipperkugel auf einen engen Spielraum begrenzt ist.
Diese Eigenschaft hat sich das Forscherteam in Rom durch die Entwicklung einer Glasfaser zunutze gemacht, in der das eingefangene Licht auf einen engen Fluchtweg geleitet und dadurch hochkonzentriert wird. „Unsere Innovation besteht in einem aus kunststoffähnlichen Material gefertigten Lichtleiter, der die Strahlen in ungeordeneter Weise durchlässt“, erklärt Projektleiter Marco Leonetti.
Bildlich vergleichbar ist die Situation mit dem Inneren einer Streichholzschachtel oder einer Packung Spaghetti. Den Forschern ist es gelungen, das infolge des Anderson-Effektes in winzigen Räumen konzentrierte Licht mithilfe eines Lichtmodulators in einen extrem leuchtstarken Strahl zu bündeln. Im Gegensatz zu den herkömmlichen Lichtleitern lässt sich so eine Vielzahl von Informationen transportieren.
„Auf die Laserchirurgie übertragen bedeutet dies die Möglichkeit, Schnitte mit höchster Präzision durchzuführen und dabei auch noch koagulierende Nebenwirkungen zu erzielen“, so der italienische Wissenschaftler. Auf dem Gebiet der Telekommunikation würde die Übertragung von mehreren Signalen je Kanal gleichzeitig ermöglicht.
Die multidisziplinäre Untersuchung ist in Zusammenarbeit mit der römischen Università La Sapienza und der Universität von Wisconsin durchgeführt worden. Einzelheiten können in der Fachzeitschrift „Nature Communications“ nachgelesen werden. (pte)

Mehr Artikel

Tina Stewart leitet den Bereich Global Market Strategy für Cloud Protection und Licensing bei Thales. (c) Thales
Kommentar

Die Zukunft der Datensicherheit

IT-Sicherheitsabteilungen sind in diesem Jahr gefordert wie vielleicht noch nie und sind entsprechend ausgelastet. Vielleicht ist jetzt ein guter Zeitpunkt, sich daran zu erinnern, dass die Auseinandersetzung mit der langfristigen Sicherheit von Daten der Schlüssel zum Aufbau einer Zukunft ist, der wir alle vertrauen können. Ein Kommentar von Tina Stuart. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*