Progress verleiht proALPHA den Global Partner Award

Das Softwarehaus Progress hat proALPHA für 2015 mit dem Global Partner Award ausgezeichnet. proALPHA überzeugte die Jury in der Kategorie "Business Focus". Hierin zeichnet Progress jedes Jahr einen Partner aus, der die Anforderungen von Kunden besonders gut erfasst und diese erfolgreich umsetzt. Weltweit gehören über 2.000 Unternehmen zum Partnernetz von Progress. [...]

proALPHA in Las Vegas (c) proALPHA
Verleihung des Global Partner Awards an proALPHA in Las Vegas

„proALPHA führt regelmäßige Workshops mit Kunden durch und arbeitet intensiv in führenden Verbänden mit. So halten wir ständig das Ohr am Markt und bilden aktuelle Anforderungen in unserer ERP-Lösung ab. Dass dies international Anerkennung findet, freut uns sehr“, erklärt Ursula Zeppenfeld, Leitung Marketing der proALPHA-Gruppe. Auch die Kunden von proALPHA honorieren dies. So wurde proALPHA von Progress auch als Partner mit dem höchsten Umsatz 2015 ausgezeichnet.

Seit Jahren verbindet beide Unternehmen eine enge Technologiepartnerschaft. Datenbank und  Programmiersprache für das proALPHA ERP-System stammen von Progress. Sie ermöglichen unter anderem, dass Kunden die ERP-Software flexibel und einfach anpassen können. Die Technologien von Progress erleichtern auch das Aufrufen von Webservices für einen optimalen Einsatz der proALPHA Integration Workbench.

Kimberly King, Vice President für Globale Partnerschaften und Channel bei Progress, betont: „Unsere Partner verfügen nicht nur über ein hervorragendes Know-how. Sie setzen es auch dafür ein, um Innovationen voranzubringen.“ Damit proALPHA auch weiterhin zu den führenden ERP-Systemen für die mittelständische Fertigungsindustrie zählt, arbeiten rund 100 Software-Entwickler laufend an der Weiterentwicklung der Lösung. Damit ist für eine weiterhin hohe Innovationsquote gesorgt. (pi)


Mehr Artikel

News

WLAN aus. Mesh-WLAN an!

Viele haben in den letzten Wochen und Monaten das Wohnzimmer verschönert und das Home-Office umgestaltet. Doch nicht überall ist ein stabiles WLAN verfügbar. Warum? Weil das WLAN des Routers zu schwach ist, um das ganze Zuhause mit schnellem Internet zu versorgen. […]

Kommentar

Digital Resilience – widerstandsfähiger und wettbewerbsfähiger aus Krisen hervorgehen

Aufgrund der Corona-Pandemie haben viele Unternehmen auf Home Office umgestellt. Diese Umstellung bringt neben Vorteile jedoch auch neue Herausforderungen mit sich. Der beste Weg, um solche unvorhersehbaren Zeiten zu meistern, besteht daher darin, die digitale Widerstandsfähigkeit als Einzelpersonen und als Organisationen weiter auszubauen. Das Buzzword dahinter: Digital Resilience. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*