Retarus Group legt international zu

Im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres konnte die Retarus Group ihr Wachstum fortsetzen. Der Umsatz mit Messaging Services stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 15,4 Prozent. Neben dem Ausbau der europäischen Standorte trägt vor allem das nordamerikanische Großkundengeschäft im Finanzsektor zu der positiven Geschäftsentwicklung bei. [...]

Sascha Wellershoff
Sascha Wellershoff

In der ersten Hälfte des neuen Geschäftsjahres, die am 30. November 2015 endete, stieg der globale Gruppenumsatz auf 24 Mio. Euro an. Allein die US-amerikanische Tochter konnte durch ein erfolgreiches Neukundengeschäft ihren Umsatz währungsbereinigt um 23,5 Prozent verbessern. Dazu trug unter anderem auch die Eröffnung eines neuen Standorts in Boston Mitte 2015 bei, mit dem Retarus über insgesamt vier Niederlassungen in Nordamerika verfügt.

Auch in Europa und Asien treibt der Anbieter für B2B-Kommunikation sein Geschäft weiter voran und hat sich die konsequente Begleitung der Kunden entlang der Finanzachse London – New York – Singapur/Hongkong zum Ziel gesetzt: So wurde im laufenden Geschäftsjahr der strategische Ausbau der asiatischen Tochtergesellschaft fortgesetzt und das Team in Großbritannien personell verstärkt. Innerhalb der EU legte der Retarus Umsatz im ersten Fiskalhalbjahr 2016 ebenfalls überdurchschnittlich um 10,5 Prozent zu. Laut Vergleichswert des European IT Observatory (EITO) stieg der Umsatz der internationalen ITK-Branche im Jahr 2015 um lediglich 3,8 Prozent.

„Auch im neuen Geschäftsjahr haben wir unsere internationale Präsenz kontinuierlich ausgebaut. Das Ergebnis ist ein deutliches zweistelliges Umsatzwachstum in allen kontinentalen Märkten“, kommentiert Sascha Wellershoff, CFO der Retarus Group. „In den USA haben nicht zuletzt einige substantielle Vertragsabschlüsse mit Großbanken zu diesem hervorragenden Ergebnis beigetragen. Auch für die zweite Geschäftsjahreshälfte rechnen wir mit einer sehr guten Auftragslage und sind zuversichtlich, unsere ehrgeizigen Ziele zu erfüllen.“

Insgesamt ist Retarus in zehn Ländern mit eigenen Tochtergesellschaften aktiv und verfügt über derzeit 20 Niederlassungen weltweit. Alle Services werden nach jeweils geltenden lokalen Compliance- und Datenschutzanforderungen in Retarus-eigenen Rechenzentren weltweit betrieben. (pi/rnf)


Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*