Roboter-Page sorgt bei Aloft für mehr Effizienz

Das Aloft Hotel Cupertino, das zur Hotelkette Starwood gehört, wird am 20. August einen Roboter-Pagen anstellen. [...]

Im Aloft Cupertino arbeiten bald Roboter. (c) Starwood Hotels & Resorts Worldwide
Im Aloft Cupertino arbeiten bald Roboter.

Der Roboter mit dem Namen „Botlr“ wurde vom Silicon-Valley-Start-up Savioke entworfen, um Hotelangestellten den Weg von der Lobby zu Hotelzimmern zu ersparen. Der rollende R2-D2-Verschnitt überbringt Zeitungen, Zahnbürsten, Handtücher oder andere von den Gästen gewünschte Utensilien innerhalb von zwei bis drei Minuten und sorgt für mehr Effizienz.

„Kollaborative Roboter-Anwendungen, sei es nun in Fabriken, Krankenhäusern oder Restaurants, haben ein großes Zukunfts-Potenzial“, meint Jeff Burnstein, Präsident der Robotic Industries Association. Aloft Hotels und Savioke wollen mit dem Einsatz von intelligenter Technologie für mehr Effizienz in der Hotelkette sorgen. „Ich sehe dies als eine Erweiterung zu unserem Kundendienst und keinesfalls als einen Ersatz für menschliches Talent“, so Brian McGuinness, Senior Vice President von Starwoods Specialty Select.

Starwood nutzt das Aloft Hotel in der Nähe des Apple-Campus als Testbett für die neuesten Gadgets und Dienstleistungen für die ohnehin schon sehr technologieorientierten Hotelkette. Sie bieten bereits einfache Möglichkeiten, damit Gäste digitale Inhalte von ihrem Smartphones und Tablets auf den TV-Bildschirm in ihrem Hotelzimmer übertragen können. Außerdem ist es Aloft-Hotel-Gästen möglich ihre Zimmertüren mit Hilfe einer App aufzuschließen.

Der Butler auf Rollen erreicht eine Geschwindigkeit von bis zu 6,5 Kilometer pro Stunde. Er ist in der Lage sich selbstständig seinen Weg in obere Stockwerke zu bahnen und Aufzüge zu bedienen. Hat „Botlr“ das gewünschte Hotelzimmer erreicht, ruft sein System automatisch den Gast an und informiert ihn über die Lieferung vor seiner Zimmertür. Nach erfolgreichem Kundenservice dockt der robotische Page selbstständig an eine Ladestation an und wartet auf seinen nächsten Auftrag. (pte)

Werbung

Mehr Artikel

Christian Kranebitter, Geschäftsführer der BE-terna Unternehmensgruppe. (c) BE-Terna
News

BE-terna im „Inner Circle für Microsoft Dynamics 2018/2019“

Jedes Jahr ehrt Microsoft einen ausgewählten Kreis von Microsoft Dynamics Partnern für deren Performance im Zusammenhang mit dem Vertrieb und der Implementierung von Microsoft Dynamics. In den „Inner Circle für Microsoft Dynamics“ werden jährlich die 60 erfolgreichsten Microsoft Partner aufgenommen, die sich durch eine konstant positive Geschäftsentwicklung deutlich von anderen Partnern abheben. […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.