Roboter „Tarzan“ schwingt wachsam über das Feld

Per Kamera aufgenommene Bilder werden direkt an Bauern übermittelt. [...]

"Tarzan" beobachtet die Ernte von oben. (c) Georgia Tech
"Tarzan" beobachtet die Ernte von oben.

Forscher des Georgia Institute of Technology haben mit „Tarzan“ einen Feldroboter entwickelt, der statt von Liane zu Liane an Drähten entlang über den Acker schwingt. Weil diese in regelmäßigen Abständen über den Feldern gespannt sind und das Hightech-Gerät über eine eingebaute Kamera verfügt, werden so regelmäßig Bilder der gedeihenden Ernte aufgenommen.

Monatelange Feldarbeit möglich
Die beiden Entwickler Jonathan Rogers und Ai-Ping Hu haben sich für ihren Roboter von einem Tier inspirieren lassen, das nicht unbedingt für seinen Fleiß bekannt ist: „Das Faultier ist wirklich energieeffizient und wir versuchen, diesen Roboter auch so energieeffizient wie möglich zu gestalten, damit er sich eines Tages allein durch die Kraft der Sonne bewegen kann“, erklärt Rogers.

„So könnte der Roboter den ganzen Tag draußen auf dem Feld sein, von der Sonne angetrieben, und sich entlangschwingen, ohne Energie oder Batterien zu brauchen und könnte wirklich für Monate am Stück draußen leben“, fährt der Forscher fort. Der Bauer oder ein Computer-Algorithmus können dann in Echtzeit anhand der Bilder analysieren, wie es den Pflanzen geht. Zudem ist Tarzan gegenüber fahrenden oder fliegenden Robotern im Vorteil.

Twitter: choose like or share
Google+ choose like or share
https://computerwelt.at/news/roboter-tarzan-schwingt-wachsam-uber-das-feld/
RSS
Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*