rublys: Rubbellose für das Smartphone

Das Wiener Startup rublys überzeugte bei der PULS 4 Startup-Show "2 Minuten 2 Millionen" und konnte so 650.000 Euro lukrieren. [...]

Das Startup rublys bei der Startup-Show "2 Minuten 2 Millionen". (c) Joerg Klickermann
Das Startup rublys bei der Startup-Show "2 Minuten 2 Millionen".

Rubbellose aus der Trafik sind beliebt, aber nicht neu. Auf dem Smartphone sieht die Sache schon wieder anders aus. Das Wiener Startup rublys hat die Spannung des Konsumenten beim Aufrubbeln der Gewinnfelder mit einer Marketingidee vermischt und in eine App gepackt. Es geht dabei jedoch nicht um Geldgewinne, sondern um „Goodies“.

Die Gewinne reichen vom schnellen Snack um die Ecke bis hin zum Heliskiing-Trip. Jeden Tag erhalten Benutzer die Möglichkeit aus verschiedenen Losen zu wählen. Hat man sich für eines entschieden, kann man dieses freirubbeln und erfährt sofort was und ob man gewonnen hat. Dieser Gewinn kann dann sofort mittels App im Geschäft oder Online Store eingelöst werden. Mehrere Millionen Euro in Verlosungswert sind laut rublys bereits in die App integriert. Als Partner für die Startphase konnten bereits Unternehmen wie beispielsweise Nordsee, Rauch, Öticket oder Mjam gewonnen werden. Die Nutzer können die App für iOS und Android kostenlos nutzen, den Angaben zufolge sind derzeit mehrere Tausend „Rubbler“ registriert.

Im Rahmen der PULS 4 Startup-Show „2 Minuten 2 Millionen“ konnte am gestrigen Abend auch die Fachjury des neuen Sendeformats von der Idee und Seriösität des Business Plans überzeugt werden. Insgesamt wurden durch den Pitch von rublys Co-Founder Michael Rottmann 650.000 Euro generiert. Neben 200.000 Euro von Business Angel Johann „Hansi“ Hansmann und 50.000 Euro von Daniel Mattes konnte ein Mediavolumen in Höhe von 400.000 Euro bei der Seven One Media Österreich erzielt werden. „Bei rublys interagieren die User aktiv mit der Marke, während sie ihre Lose freirubbeln. Im nächsten Schritt werden potenzielle Käufer direkt zum Point of Sale geleitet; ein starkes Konzept und ein ebensolches Gründerteam. Ich freue mich auf die gemeinsame Expansion“, so Business Angel Daniel Mattes über rublys. (rnf/pi)


Mehr Artikel

Stijn Bannier, Digital Product Manager, Open API.
News

Air France-KLM erklimmt mit API neue Höhen

Air France-KLM hat mit TIBCO Cloud Integration und TIBCO Cloud Mashery Software eine API-geführte, kundenzentrierte Strategie umgesetzt. Sie verknüpfte ihre riesige Anwendungs- und Datenumgebung, um Partnern, Entwicklern und Endbenutzern ein reibungsloses Erlebnis zu bieten – und dem Unternehmen die Fähigkeit zur agilen Veränderung. […]

Palo Stacho, Mitgründer und Head of Operations bei Lucy Security (c) Lucy Security
Kommentar

Die fünf Mythen von simulierten Phishing-Nachrichten

Das Schweizer Unternehmen Lucy Security hat in einer weltweiten Onlinestudie „Nutzen und Herausforderungen von Cybersecurity-Awareness 2020“ im Juni 2020 Unternehmen nach dem praktischen Nutzen und den Herausforderungen von Cybersecurity-Awareness befragt. Aufgrund dieser Studie räumt Palo Stacho, Mitgründer und Head of Operations bei Lucy Security, mit fünf Mythen auf. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*