Sage-CEO Guy Berruyer geht in den Ruhestand

Die britische Sage Group plc gab bekannt, dass Guy Berruyer, CEO der Sage Gruppe, nach mehr als 17 Jahren Unternehmenszugehörigkeit spätestens zum 31. Mai 2015 in den Ruhestand treten will. [...]

Guy Berruyer
Guy Berruyer

Der Sage Aufsichtsrat hat bereits damit begonnen, einen Nachfolger zu suchen. Donald Brydon, Chairman von Sage, sagt: „Der Aufsichtsrat versteht die Beweggründe, die Guy zu seiner Entscheidung gebracht haben, und dankt ihm für seinen Einsatz. Während der vier Jahre als Chief Executive von Sage hat Guy die Firma auf einen neuen Wachstumskurs geführt, die strategische Ausrichtung präzisiert und sichergestellt, dass sich unsere Leistungen an den öffentlich gemachten Zielen messen lassen. Er wird Sage seinem Nachfolger in guter Form und mit einem starken Team übergeben. Der Aufsichtsrat weiß die Flexibilität, die Guy hinsichtlich des Termins seines Ausscheidens gegeben hat, zu schätzen. Wir konzentrieren uns nun darauf, den richtigen Nachfolger zu finden.“
 
Guy Berruyer erklärt: „CEO bei Sage zu sein und dabei ein Team von Mitarbeitern zu führen, das mich stolz macht, hat mich stets sehr erfüllt. Ich freue mich über all das, was wir in den letzten 17 Jahren, in denen ich bei Sage bin, erreicht haben. Und ich bin sehr zufrieden, dass Sage gut positioniert ist für die weitere Zukunft. Aber im Leben muss man Entscheidungen treffen. Und mit 63 Jahren gibt es immer noch viele Dinge, die ich auch außerhalb meiner Management-Laufbahn machen möchte. Da sich Sage erfolgreich auf die Erreichung unserer strategischen Meilensteine für 2015 hinbewegt, habe ich entschieden, dass es jetzt der richtige Zeitpunkt ist, die Führung an einen neuen Chief Executive abzugeben.“ (pi)


Mehr Artikel

News

Autonome Autos sollen unartiger werden

Forscher der Delft University of Technology haben ein neues Modell entwickelt, um selbstfahrenden Autos menschlicheres Fahrverhalten beizubringen. Diese sollen künftig nicht mehr nur stur und roboterhaft auf einer geraden Linie den optimalen Weg fahren, den ihre Computersysteme berechnet haben, sondern auch einmal von der Ideallinie abweichen. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*