SAP HANA Vora für leistungsfähige Kontextanalysen

Die neue Abfrage-Engine SAP HANA Vora auf Basis von In-Memory-Technologie ermöglicht leistungsfähige Kontextanalysen von Daten, die in Hadoop, Unternehmenssystemen und anderen verteilten Datenquellen gespeichert sind. Um die Verarbeitung verteilter Unternehmens- und Hadoop-Daten zu ermöglichen, hat SAP Teile des Codes von SAP HANA Vora für die Open-Source-Community rund um Apache Spark freigegeben. [...]

(c) olly - Fotolia.com

Wie http://www.sap.at/ - external-link>SAP außerdem bekannt gab, wird der US-amerikanische Energieversorger CenterPoint Energy Houston Electric (CenterPoint Energy) die Plattform SAP HANA und SAP HANA Vora implementieren, um künftig über eine zentrale Plattform auf seine auf zahlreiche Systeme verteilten Daten zugreifen zu können. Während sich mithilfe von Hadoop die IT-Kosten für die Speicherung ständig wachsender Datenbestände verringern lassen, kann CenterPoint Energy auf Basis von SAP HANA Vora leistungsfähige Analysen durchführen und die so gewonnenen Erkenntnisse für bessere Entscheidungen nutzen.

Innerhalb von sechs Wochen entwickelten SAP und CenterPoint Energy gemeinsam eine Testumgebung, in der mehr als fünf Milliarden Datensätze mit Hadoop, SAP HANA und SAP HANA Vora verarbeitet wurden. Aufgrund des erfolgreichen Testlaufs wird CenterPoint Energy SAP HANA und SAP HANA Vora unternehmensweit als einheitliche Plattform einführen.

„Unsere ersten Auswertungen haben ergeben, dass wir mit SAP HANA in Kombination mit SAP HANA Vora unsere zukünftigen Abläufe optimal unterstützen und zugleich Innovationen rund um das Internet der Dinge sowie Vorhersageanalysen ermöglichen können“, bescheinigt Gary Hayes, CIO und SVP von CenterPoint Energy. „Mithilfe der Technologie von SAP können wir uns zum digitalen Echtzeitunternehmen weiterentwickeln und unseren Kunden besseren Service bieten.“

„Für Kunden, die sich zu einem intelligenten, digitalen Unternehmen weiterentwickeln möchten, ist die zentrale In-Memory-Technologieplattform ein logischer Ausgangspunkt“, erläutert Greg McStravick, Geschäftsführer und globaler Leiter des Bereichs Platform GTM bei SAP. „Mit SAP HANA und SAP HANA Vora können sie riesige Datenmengen in den geschäftlichen Kontext setzen und neue Erkenntnisse daraus ableiten. Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit Unternehmen wie CenterPoint Energy, die ihre Geschäftsdaten, Stimmungen und Meinungen aus sozialen Medien und andere Daten wie Wettermuster auf einer zentralen, durchgängigen Plattform für das digitale Unternehmen zusammenführen und so den Kundenservice verbessern.“

SAP HANA Vora nutzt und erweitert das Datenverarbeitungs-Framework Apache Spark und ermöglicht so umfassende, interaktive Analysen in Hadoop. Die zentrale Plattform SAP HANA wird durch SAP HANA Vora ergänzt, das durch die Analyse großer Mengen von operativen und kontextbezogenen Daten aus Unternehmensanwendungen, Data Warehouses, Data Lakes und IoT-Sensoren in der Netzwerkperipherie neue Erkenntnisse ermöglicht. (pi)

Twitter: choose like or share
LinkedIn: choose like or share
Google+ choose like or share
https://computerwelt.at/news/sap-hana-vora-fur-leistungsfahige-kontextanalysen/
RSS
Email
SOCIALICON
Werbung

Mehr Artikel

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .