Scheer Digital World Congress 2016

Der Scheer Digital World Congress 2016 bietet eine interaktive Plattform, um innovative Strategien, neue Geschäftsmodelle, Business Lösungen und Technologien rund um die Digitale Transformation aufzuzeigen und zu diskutieren. Der Kongress findet am Donnerstag, den 10. November 2016, 9:00 Uhr – 17:30 Uhr, im Kongresshaus Kap Europa in Frankfurt statt. [...]

Der Kongress findet am Donnerstag
Der Kongress findet am Donnerstag

Besucher des Scheer Digital World Congress treffen in Frankfurt Fachexperten aus innovativen Unternehmen und profitieren unmittelbar von deren Erfahrungen. So erwartet die Gäste zum Beispiel ein Bericht über die strategische Ausrichtung der Hager Group, einem führenden Anbieter von Lösungen und Dienstleistungen für elektrotechnische Installationen. Bei Hager sieht man Dienstleistungen für Endkunden als treibende Kraft der Digitalisierung.
Die Digitalisierung ist auch der Enabler, um bei der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL) Effizienz und Geschwindigkeit zu erhöhen. Bei der Entwicklung smarter Oral-B Produkte geht es um neue Businessmodelle ebenso wie beim Oberflächen- und Dekorhersteller FunderMax. Einen klaren Technologiefokus haben unter anderem die Vorträge des Unternehmens Harting als Produzent von Verbindungstechnologie zur Vernetzung von Maschinen & Anlagen und auch der von Q-Loud, einem Unternehmen, das sich auf Leistungen für das Internet of Things (IoT) spezialisiert hat. Das schwedische Unternehmen SKF ist mit einem englischen Vortrag vertreten, der Enterprise Architecture als eine Antwort auf die Herausforderungen der digitalen Disruption positioniert.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Werbung

Mehr Artikel

Schlechte Arbeitsbedingungen schaden Freelancern. (c) pixabay
News

Gig-Economy gefährdet das Wohlbefinden

Die digitale Gig-Economy, in der Freelancer über Vermittlungsplattformen Aufträge finden, boomt weltweit. Doch oft sehr schlechte Arbeitsbedingungen gefährdeten auf Dauer das Wohlbefinden der Auftragsarbeiter, warnt eine aktuelle Studie der Universität Oxford. […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.